Schmuck online kaufen - Vorteile und Risiken
Bei diesem Beitrag handelt es sich möglicherweise um Werbung. Beachten Sie bitte die Infos am Ende der Seite.

Onlineshopping ist mittlerweile zum Alltag geworden und deshalb können wir neben Kosmetik, Parfüm und Mode auch Schmuck online kaufen. Dabei gibt es viele Vorteile, leider aber auch Nachteile, wie wir aus eigenen Erfahrungen wissen. Die Anzahl der Schmuckgeschäfte wächst, bei denen Qualität Mangelware ist. In welchen Shops man besser keinen Schmuck online kaufen sollte, lässt sich oftmals bei genauerem Hinsehen schnell erkennen. Darüber möchten wir heute berichten und Ihnen Tipps rund um den Schmuckkauf geben.

Nach Schmuckkauf unzufrieden – immer wieder die gleichen Shops

Seit vielen Jahren shoppen wir online und es zeichnet sich ab, dass beim Schmuckkauf immer wieder die gleichen Shops auffallen, minderwertigen Schmuck zu verkaufen. Mit unseren Erfahrungen stehen wir nicht alleine da. Googelt man nach Shopname in Verbindung mit dem Stichwort „Erfahrungen“, lassen Bewertungen wie „Billigware“, „Chinaware“ und „Ramsch“ nicht lange auf sich warten.

Inzwischen schauen wir uns jeden Shop genau an und wägen ab, ob wir dort Schmuck online kaufen – oder nicht. In den meisten Fällen kann man erahnen, wo man lieber die Finger weglassen sollte. Hier die wichtigsten Tipps im Überblick, auf die einzelnen Punkte kommen wir noch ausführlicher zu sprechen.

  • Bei Schmuckshops auf deutsche Firmenadresse achten.
  • Bevorzugt in Online-Schmuckshops einkaufen, die auch ein lokales Juwelier Geschäft betreiben.
  • Aufmerksam Produktbeschreibung lesen – genauer hinsehen, wenn von „Farbe“ die Rede ist.
  • Meiden Sie Shops, bei denen nahezu alles reduziert ist („-80 %“).
  • Lange Lieferzeiten stehen häufig für Billigware aus dem Ausland.

Außerdem: Kaufen Sie bevorzugt bei erfahrenen Juwelieren mit angebundenem Webshop und nicht in Shops, die lediglich Schmuck online vertreiben.

Hochwertiger Schmuck vom Juwelier

Niedergelassenes Schmuckfachgeschäft mit Webshop – ein wichtiges Qualitätsmerkmal

Weist der Betreiber des Onlineshops, wie z. B. Juwelier Gabriel in Berlin auf seine lokale Niederlassung hin, ist dies ein sehr gutes Zeichen. Insbesondere, wenn es sich um einen Juwelier handelt, der vielleicht sogar als inhabergeführtes Unternehmen oder traditioneller Handwerksbetrieb seit Jahrzehnten Schmuck verkauft, scheinen Sie eine gute Auswahl getroffen zu haben.

Klicken Sie im Webshop auf die “Über uns” Seite und halten Sie danach Ausschau, ob das Schmuckgeschäft neben dem Schmuckverkauf weiteren Service anbietet wie:

  • Schmuckreparatur
  • Schmuckanfertigung nach Wunsch
  • Größenservice
  • Perlenservice
  • Gravurservice
  • Uhrenservice

Ein vertrauenswürdiger Anbieter wird stets auf seine Vorzüge, seinen lokalen Standort sowie seine Unternehmensphilosophie informieren, um das Vertrauen seiner Kundschaft zu gewinnen.

Schmuck online kaufen – Vorteile und Nachteile

Online shoppen hat zwei wesentliche Vorteile: die größere Auswahl und die bessere Möglichkeit, Preise zu vergleichen. Beim Schmuckkauf ist der direkte Preisvergleich nur bei etabliertem Markenschmuck möglich, der im Luxussegment sehr gute Qualität aufweist.

Als Nachteile sind folgende Punkte zu benennen:

  • vorgetäuschte Markenqualität
  • vorgetäuschte Markenzugehörigkeit
  • irreführende Bezeichnungen zum Material

Im nachfolgenden Abschnitt gehen wir näher auf diese Aspekte ein und geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Schmuck online kaufen achten können, damit Ihnen schlechte Erfahrungen erspart bleiben.

Mogelpackung Markenschmuck?

Bei vielen nicht zu empfehlenden Schmuckmarken und Shops ist die Bezeichnung “Markenschmuck” irreführend und alles andere als ein Qualitätsmerkmal. Vor allem betroffen sind neue Marken, die im Bereich Trendschmuck anzusiedeln sind und als Eigenmarke angepriesen werden.

Bekannte Modemarken machen auch in Schmuck und bieten tolle Accessoires im mittleren und gehobenen Preissegment an. Hier bezahlt man stets für den Markennamen mit, allerdings ist die Schmuckqualität durchaus gut (z. B. Diesel, Esprit); bei luxuriösem Markenschmuck sogar sehr gut (z. B. Bvulgari).

Problematisch sind indes Schmuckshops und neue Schmuckmarken, die mit dem Wachsen des Onlineshoppings wie Pilze aus dem Boden schießen. Deren Konzept: Schmuck als Massenware günstig als hochwertige Schmuckware an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Diese Schmuckwaren sehen zwar auf den ersten Blick gut aus, werden aber aus minderwertigen Materialien hergestellt und die Verarbeitung lässt ebenfalls zu wünschen übrig.

Markenschmuck online kaufen – auf der sicheren Seite?

Jein! Von einer bestimmten Schmuckmarke, die mit außergewöhnlichen Schmuckdesigns begeistert und ausschließlich eigene Schmuckwaren vertreibt, haben wir insgesamt 4 Schmuckstücke online gekauft:

  • Silberkette mit Silberanhänger und Zuchtperle
  • massives Silberarmband
  • 2 Silbercharms im gleichen Design wie das Armband

Das Resultat:

  • Das Perlmutt der Zuchtperle begann nach ca. 1 Jahr sich in Nichts aufzulösen. Zurück bleibt eine weiße Kunststoffperle.
  • Das Armband fiel nach etwa einem Jahr vom Handgelenk, weil der Verschluss kaputt ging.
  • Der erste Silbercharm fiel nach einem halben Jahr, der zweite nach einem 3/4 Jahr ab, weil im Abstand von 2 Wochen die Karabinerfedern rausgesprungen waren.

Anders eine weitere Silberkette, die nun seit 2011 tagtäglich am Hals getragen wird, ebenfalls in einem Online Schmuck Geschäft günstig erworben, aber nicht zum Markenschmuck zählt.

Diese Erfahrungen zeigen, dass das Qualitätsmerkmal Markenschmuck, aber auch der Preis nicht zwingend Rückschlüsse auf die Schmuckqualität zulassen. Dennoch kaufen wir nach wie vor Schmuck online, da die große Auswahl ein nicht zu verachtender Vorteil beim Schmuckkauf darstellt.Markenschmuck online kaufen – auf der sicheren Seite?

Markenerwähnung bei No-Name-Schmuck

Eines der bekanntesten Beispiele hierfür dürfte Pandora Schmuck sein. Original Pandora Schmuck weist eine sehr gute Qualität und hochwertige Verarbeitung auf. Die Preise für die wundervollen Schmuckstücke sind vollkommen berechtigt. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass dieses Schmuckkonzept langlebig ist und auch noch nach vielen Jahren Freude bereitet.

Fragwürdige Shops erwähnen den Markennamen in Produktbeschreibungen, um den Verkauf anzukurbeln. Bei den angebotenen Schmuckstücken handelt es sich jedoch nicht um Originalware, sondern lediglich um nachgemachten Schmuck, der zum original Pandora-Armband passt. Hier wird der Markenname bewusst irreführend verwendet, um den Verkauf anzukurbeln.

Wir haben beispielsweise vor einigen Jahren günstige Charms für ein original Sammelband online gekauft, die optisch einen guten Eindruck machten. Aber schon am 1. Tag brach ein Karabiner, am 2. Tag fiel bei einem zweiten Schmuckcharm die Öse, die Anhänger und Karabiner zusammenhalten sollte und wenige Tage später musste festgestellt werden, dass der letzte Anhänger verloren war – vermutlich ebenfalls zurückzuführen auf minderwertiges Material und Materialbruch. Indes werden am gleichen Silberarmband mehrere original Pandora Charms und Beads getragen, die seit 7 oder 8 Jahren schön wie am ersten Tag sind. Das ist Schmuck in top Qualität!

Silber, Gold & der Trick mit der Schmuckfarbe

Ein seriöses Schmuckfachgeschäft lässt keine Zweifel über das verwendete Material aufkommen. In den Produktbeschreibungen werden die Materialien klipp und klar deklariert, z. B. als

  • 333er Gold
  • Gold 585
  • 18 Karat Gold
  • 925 Silber

Diese Werte geben an, wie hoch die Anteile an Edelmetallen sind und lassen Rückschlüsse auf den Materialwert eines Schmuckstücks zu. Je mehr Feinteile enthalten sind, desto höher ist der Materialwert und desto teurer wird der Schmuck verkauft – vollkommen berechtigt.

Möchten Sie Schmuck online kaufen sollten Sie genauer hinschauen, wenn Sie im Filter nicht nach Schmuckmaterialien, sondern nur nach Schmuckfarben sortieren können. Bezeichnungen wie “silberfarben”, “goldfarben” oder “Farbe Rosegold” sind meistens ein zuverlässiges Indiz, dass es sich nicht um Silberschmuck und Goldschmuck handelt – beschrieben wird nur die Farbe, nicht das Material. Diesem Trick begegnet man häufig im Bereich von Trendschmuck.

Bei Modeschmuck trifft man oft auf den Hinweis “versilbert”, “vergoldet” oder “rosé vergoldet”. Diese Begriffe weisen klar darauf hin, dass es sich nicht um massives Silber, Gelbgold, Weißgold oder Roségold handelt, was aus unserer Sicht vollkommen seriös ist. Allerdings muss man sich dessen bewusst sein, dass eine Silberauflage oder eine Goldauflage sich bei häufigem Tragen abreiben und das Schmuckstück seine Schönheit verlieren kann.

Billig produzierter Schmuck - da kommt keine Freude auf

So kann billiger Modeschmuck bereits nach wenigen Tagen aussehen – silberne Farbe ist weg, Schmucksteine sind heraus gefallen.

Augen auf beim Schmuckkauf – beachten Sie diese Tipps

Die Preisspanne bei Schmuck ist enorm. Schmuck ist in allen Preislagen erhältlich – vom billigen Modeschmuck über Echtschmuck im mittleren Preisbereich bis hin zu Luxusschmuck, der ein Vermögen kostet.

Toller Modeschmuck ist bereits für wenige Euro erhältlich und ist zum Tragen im Alltag vollkommen okay. Beim Kauf hat man keine allzu hohen Erwartungen an die Qualität, aber er erlaubt Abwechslung und zu jedem Look lassen sich passende Accessoires finden, ohne dafür ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Ärgerlich ist es allerdings, wenn man beim Schmuck online kaufen bereit ist, etwas mehr auszugeben, aber sich schon kurze Zeit nach dem Kauf herausstellt, dass die Schmuckqualität einfach schlecht ist. In vielen Fällen lassen sich schlechte Erfahrungen und Enttäuschungen vermeiden, wenn nicht nur die Schmuckkollektion bewundert, sondern vor der Bestellung auch der Schmuckshop genauer angeschaut wird.

Hinweis: Ein vertrauenswürdiges Schmuckgeschäft mit eigenem Onlineshop können Sie an vielen Merkmalen erkennen. Hier die Tipps, wie Sie beim Schmuck online kaufen die Risiken minimieren können.

Schmuck online kaufen: Klasse statt Masse!

Seriöse Schmuckfachgeschäfte mit einem hohen Qualitätsanspruch haben eine überschaubare Auswahl, wobei natürlich auch erwähnt werden muss, dass große Geschäfte eine umfangreichere Schmuckauswahl anbieten, als etwa kleine Schmuckmanufakturen.

Schmuckpreise wichtiger Indikator für Qualitätsschmuck

Hochwertiger Schmuck ist zeitlos, wird immer gekauft und verliert nur selten seinen Wert. Onlineshops, bei denen es vor Preisreduzierungen, Sonderangeboten und “Schnäppchen” nur so wimmelt, sind mit Vorsicht zu genießen.

Schauen Sie sich Detailaufnahmen und Vergrößerungen genau an

Wollen Sie Schmuck online kaufen, nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich die Produktfotos genauer an. Verwenden Sie die Lupenfunktion, zoomen Sie heran. Umfassen die Krappen die Steine sicher? Sind die Ösen gelötet? Oder wurden Produktbilder genutzt, bei denen die kritischen Stellen (Ösen, Karabiner, Steinfassungen) nicht gezeigt werden?

Ungewöhnlich lange Lieferzeiten beim Schmuckkauf

Wenn Sie Schmuck online kaufen, können Sie Ihren Einkauf per Bankeinzug und auf Rechnung kaufen oder über einen Online-Bezahldienst bezahlen, sodass ein schneller Versand vorausgesetzt werden darf. Länger wie 4 bis 5 Tage (Werktage) sollten Sie nicht auf Ihren Schmuck warten müssen. In Einzelfällen kann es auch in einem seriösen Schmuck-Online-Shop vorkommen, dass ein bestimmter Artikel nicht verfügbar ist und sich der Versand verzögert.

Wird als Standardlieferzeit eine Zeitspanne von 2 Wochen, 3 Wochen oder mehr angegeben, können Sie sich fast sicher sein, dass es sich um Ramschware aus China handelt, die man in Online-Marktplätzen im 50er-Paket für 20 Euro inklusive Porto kaufen kann.

Aus steuerlichen Gründen Warenwert unter 22 Euro

Kaufen Sie nicht in Shops, bei denen jedes Schmuckstück inklusive Versandkosten unter 22 Euro kostet und einzeln bezahlt werden muss. Solche Ware kommt aus dem nicht-europäischen Ausland. Gemäß dieser Zollbestimmungen werden bei einem Warenwert über 22 Euro Einfuhrabgaben erhoben. Es kann sich also nicht um echten Silberschmuck, echten Goldschmuck oder hochwertigen Schmuck handeln.

Schmuck online kaufen: Echtes Silber und echtes Gold bevorzugen

Beim Schmuckkauf ist auch der gesundheitliche Aspekt zu berücksichtigen. Edelmetalle wie Silber, Gold, Platin und Titan zeichnen sich durch eine hohe Verträglichkeit aus. Modeschmuck enthält aus Kostengründen alles mögliche an Materialien – auch die giftigen Metalle Blei und Cadmium, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit 2015 feststellte. Wer Schmuck online kaufen möchte, ist daher gut beraten, nicht nur auf das Design, sondern ebenfalls auf die Qualität zu achten. Es muss ja nicht immer gleich exklusiver Schmuck sein.
„Schmuck

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.