Abnehmen mit Hypnose - wie funktioniert das?
Bei diesem Beitrag handelt es sich möglicherweise um Werbung. Beachten Sie bitte die Infos am Ende der Seite.

Ein paar Pfunde oder Kilo zu viel auf der Waage, dagegen sollte niemand etwas haben und keine Frau sollte sich über ein bisschen Hüftgold Gedanken machen müssen und schon gar nicht einreden lassen, sie sei dick. Allerdings stellt Übergewicht aus diversen Gründen für viele Menschen ein Problem dar. Etwa, weil die Gesundheit in Gefahr ist, die Leistungsfähigkeit abnimmt oder das Gewicht zur seelischen Last wird. Dann ist es sinnvoll, etwas gegen die Körperfülle zu tun. Doch das ist leichter gesagt als getan. Um langfristig gesund Gewicht zu reduzieren, ist eine Lebensumstellung unumgänglich. Eine möglicher Erfolgsweg kann das Abnehmen mit Hypnose sein. Wie das funktionieren soll, darüber sprechen wir heute.

Ebenso …

  • gehen wir auf den Wirkmechanismus von Hypnose ein.
  • nennen Ihnen eine kostenlose Hypnose-App zum Ausprobieren.
  • widmen wir uns den wichtigsten Fragen zum Thema.
  • informieren wir Sie über die Kosten einer Hypnosetherapie.
  • und schildern eigene Erfahrungen (nicht über Abnehmen mit Hypnose, sondern in anderen Themenbereichen)

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser ausführlichen Ratgeber nicht für junge Mädchen und Frauen geschrieben wurde, die eine tolle Figur haben und sich um jeden Preis auf Zero-Size runterhungern möchten! Dieser Beitrag soll lediglich Leser und Leserrinnen ansprechen, die aus gesundheitlichen Gründen Gewicht reduzieren wollen oder müssen.

Was führt zu Übergewicht?

Deutschlandweit sind rund 2/3 aller Männer und etwa die Hälfte der Frauen übergewichtig. Rund die Hälfte aller Männer und Frauen haben Adipositas und somit starkes Übergewicht. Es kommen verschiedene Ursachen dafür in Frage:

  • bestimmte Erkrankungen
  • Medikamenteneinnahme
  • genetische Veranlagung
  • Bewegungsmangel
  • übermäßiges Essen
  • minderwertige Qualität der Nahrung
  • seelische Belastungen (Kummeresser)

In jedem Fall sollte die Ursache für das erhöhte Körpergewicht erforscht werden um gesundheitliche Gründe für die Gewichtszunahme ausschließen zu können.

Abnehmen mit Hypnose – warum kann das funktionieren?

Um besser zu verstehen, warum das Abnehmen mit Hypnose funktionieren kann, schauen wir uns doch zuerst an, warum es vielen von uns so schwer fällt, Übergewicht zu reduzieren. Oder besser: die Hinderungsgründe!

Warum fällt Abnehmen so schwer?

Eigentlich ist Abnehmen ganz einfach. Weniger Essen, Fett und Zucker reduzieren, auf süße Getränke verzichten, mehr Bewegung. Wer diese Ratschläge diszipliniert umsetzt, erreicht ruckzuck Idealgewicht und bleibt schlank. Zumindest ist das die Überzeugung von Menschen, die keine Gewichtsprobleme haben.

Die Realität zeigt jedoch ein ganz anderes Bild. Klar ist die Kombination aus Sport, Disziplin und Ernährungsumstellung der erfolgversprechendste Weg in ein schlankeres Leben. Aber mit dem guten Willen alleine ist es nicht getan. Die größte Herausforderung ist es, mit Disziplin tagtäglich den “inneren Schweinehund” zu besiegen, die ungesunden Ernährungsweisen abzustellen, auf Kalorienbomben zu verzichten und mit wichtigen Gewohnheiten zu brechen.

Disziplin und Gewohnheiten aufgeben – das sind die beiden wichtigsten Hinderungsgründe, die das Abnehmen so schwer machen. Wahrscheinlich kennen Sie solche Situationen:

  • Statt ein Stück Torte bewusst zu genießen, dürfen es auch 2 oder 3 Tortenstücke sein. Der Plan, endlich anzunehmen wird auf den nächsten Tag verschoben.
  • Man ist zu einer Party eingeladen. Ausnahmsweise gönnt man sich ein paar Cocktails. Die sind ja auch einfach zu lecker und so eine tolle Party steigt nicht jeden Tag.
  • Die nächste Diät wird mit Euphorie begonnen und die ersten Tage zieht man den radikalen Verzicht auf leckere Gerichte, Süßigkeiten und Cappuccino mit einem Klecks Sahne locker durch. Bis der große Heißhunger ausbricht – und man alles nachholt.
  • Nicht zu vergessen: Stress und Liebeskummer. Schwups, landet die ein oder andere Tafel Schokolade (oder Tüte Chips) im Magen.
  • Die Lösung: ab ins Gym. Mit ein paar knackigen Workouts lassen sich überflüssige Kalorien abtrainieren. Aber auch für den Sport lassen sich Ausreden finden. Job, Haushalt, Kinder …

Wie lässt es sich erklären, dass man Abnehmen will, aber die Disziplin fehlt?

Das Annehmen passiert nicht im Kochtopf, nicht auf dem Teller und auch nicht im Fitnessstudio – sondern im Gehirn. Genauer gesagt, im Unterbewusstsein. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben.

  • Mit Ihrem Bewusstsein erkennen Sie, dass eine Gewichtsreduktion gut für Ihre Gesundheit ist.
  • Ebenfalls treffen Sie mit Ihrem Bewusstsein die Entscheidung: Ich nehme jetzt ab!
  • Ganz bewusst wägen Sie ab, welche Abnehmmethode Sie als nächstes ausprobieren.
  • Sie sind anfangs hochmotiviert, diszipliniert und die ersten Pfunde oder Kilo sind gepurzelt.

Doch dann kommt’s! Der Rückfall in alte Gewohnheiten und der Jo-Jo-Effekt, der unterm Strich mehr Kilos auf der Waage zeigt, wie vor Beginn der Diät. Was ist passiert?

Ihr Gehirn ist in zwei Bereiche unterteilt: Bewusstsein und Unterbewusstsein. Während Sie bewusst Entscheidungen treffen (Disziplin), spielen sich im Unterbewussten Prozesse ab, auf die Sie mit dem Bewusstsein keine Zugriffe haben.

Zu diesen Prozessen zählen intuitive Handlungen, zu denen auch Verhaltensweisen gehören, die im Laufe der Zeit zur Gewohnheit wurden und inzwischen unterbewusst – also ohne darüber großartig nachzudenken – ausgeführt werden. Die unterbewusste Gehirnhälfte hat gelernt, dass bestimmte Verhaltensweisen (z. B. Schokolade essen bei Liebeskummer) einen wichtigen positiven Nutzen erbringen (z. B. den großen Kummer lindern, um die Seele zu schützen) und in das intuitive Verhaltensinventar übernommen.

Wann immer Sie nun in eine vergleichbare Situation kommen, wird Ihr Unterbewusstsein zu nützlichen Verhaltensweisen zwingen (z. B. Heißhunger auf Schokolade). Dieser Effekt lässt sich auch auf den Sport und viele andere Bereiche übertragen.

Wenn Sie zwar den Willen haben, etwas zu verändern, aber dieses nicht gelingt, liegt es daran, dass Ihr Bewusstsein und Ihr Unterbewusstsein unterschiedliche “Meinungen” darüber haben, was für Körper und Seele gut ist – und beide Bewusstseinshälften nicht miteinander kommunizieren.

Warum kann Hypnose beim Abnehmen helfen?

Stellen wir uns das Gehirn mit seinen beiden Bewusstseinshälften vor wie zwei Partitionen auf der Festplatte eines Computers. Im Zustand der Hypnose wird ein Kommunikationskanal geschaffen, über den ein Datenaustausch von der einen zur anderen Partition ermöglicht wird.

Ganz einfach ausgedrückt, “schreiben” Sie mit dem Bewusstsein das Programm “Ich nehme ab!”. Sie (oder der Hypnotiseur) definieren innerhalb des Programms, welches hilfreiche, aber nun nicht mehr gewünschte Verhaltensmuster (z. B. bei Liebeskummer Schokolade als “Heilmittel” naschen) durch ein neues erwünschtes Muster (z. B. “Ich trinke ein Glas Wasser und das erfüllt den gleichen Zweck.”) ersetzt werden soll.

Bereits nach der ersten Hypnosesitzung kann ein sehr guter Effekt und die gewünschte Veränderung eintreten. Es ist aber sinnvoll, zumindest zwei bis drei weitere Hypnosesitzungen wahrzunehmen, um das neue Verhaltensmuster zu etablieren.

Was ist Hypnose und wie funktioniert sie?

Der Begriff Hypnose stammt aus der altgriechischen Sprache und heißt übersetzt Schlaf. Mit dem herkömmlichen Nachtschlaf hat der hypnotische Zustand nur wenig zu tun. Vielmehr erreicht man unter der Hypnose einen tief entspannten Wachzustand (vergleichbar mit einem Dämmerzustand) einhergehend mit einem veränderten Bewusstseinszustand.

Im Hypnosezustand ist es möglich, durch Suggestionen positives Verhalten zu etablieren und unerwünschtes Verhalten zu beenden. Dies funktioniert nicht nur beim Abnehmen, sondern auch bei der Rauchentwöhnung.

Es ist sogar möglich, durch Hypnose das Schmerzempfinden auszublenden. So werden beispielsweise bei Angstpatienten zahnmedizinische Behandlungen unter Hypnose durchgeführt. Auch in der Traumatherapie sowie bei der Behandlung von chronischen Schmerzen, in der Geburtshilfe und in der Anästhesie kommt Hypnose in Betracht.

Wie fühlt man sich während einer Hypnose?

Bei der Wahl des Hypnotiseurs ist wichtig, dass die Chemie stimmt und Sie Vertrauen in das Können des Hypnotiseurs haben. Entscheiden Sie sich für einen geprüften Hypnosetherapeut, denn die therapeutische Hypnose hat nichts mit Showhypnose zu tun!

Der Hypnotherapeut führt Sie mit seiner sanften Stimme in den hypnotischen Zustand, in dem Sie sich zunehmend entspannen, während Sie den Worten des Therapeuten folgen. Da die Hypnose in einen sehr tiefen Entspannungszustand führt, fühlt sich der hypnotische Zustand für die meisten Menschen sehr gut an. Möchten Sie diesen Zustand selbst ausprobieren, können Sie dies mit der kostenlosen Hypnose App ausprobieren. Einfach aufs Handy laden, gewünschtes Thema auswählen und abends im Bett anhören.

Hypnose Wirkung: Hokuspokus oder kann man wirklich abnehmen mit Hypnose?

Die Showhypnose, wie wir sie aus dem Fernseher kennen, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Hypnose vielfach kritisch beäugt wird. Zwar zeigen die Showeinlagen, wie mächtig Hypnose sein kann. Wer würde sich schon freiwillig vor einem großen Publikum zum Affen machen!? Aber dem Image ernstzunehmender Hypnosetherapie und dem großen Anwendungspektrum trägt dies nicht bei. Wissenswert ist jedoch, dass Hypnose ein altes, traditionelles medizinisches Heilverfahren ist.

Stehen Sie bisher dem Thema Abnehmen mit Hypnose noch skeptisch gegenüber, empfehlen wir Ihnen, sich näher mit der Thematik zu beschäftigen und mit Hypnose-App oder Hypnose-CD einen Selbstversuch zu starten. Über die Wirksamkeit gibt es im Ärzteblatt unter diesem Link eine ausführliche Studienarbeit, die wir Ihnen ans Herz legen möchten.

Suchen Sie sich einen guten Hypnosetherapeuten

Ein therapeutischer Hypnotiseur führt keine Showhypnose durch, sondern hat sich durch umfangreiche Ausbildungsetappen qualifiziert. Vor der ersten Hypnosesitzung sollte der Therapeut Ihnen ein Erstgespräch vorschlagen, bei dem Sie beide sich kennenlernen, bei dem der Therapeut Ihnen alle Fragen beantworten und vielleicht zum Abschluss des Gesprächs eine erste leichte Hypnose mit Ihnen durchführen wird.

Wichtiger Tipp: Es gibt Hypnotiseure, die beim Abnehmen mit Hypnose eine mehr als fragwürdige Hypnosetechnik anwenden. Dabei zielen die Suggestion darauf ab, Ekel vor bestimmten Lebensmitteln zu erzeugen. Diese Methode halten wir nicht für empfehlenswert. Abnehmen bedeutet zwar, den Konsum bestimmter Lebensmittel und Süßwaren einzuschränken – aber es besteht keine Notwendigkeit darin, in Gänze darauf zu verzichten. Gegen Genuss in Maßen ist nichts einzuwenden und führt auch nicht zu Übergewicht. Ziel sollte immer sein, eine Ernährungsumstellung anzustreben – ohne Verzicht. Tipps dazu haben wir auch hier zusammengefasst: Abnehmen ohne Sport

Beim Abnehmen mit Hypnose bleibt Genuss erlaubt

Beim Abnehmen mit Hypnose bleibt der bewusste Genuss erlaubt.

Wie teuer ist Hypnose?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnosetherapie belaufen sich die Kosten für eine psychotherapeutische Hypnosebehandlung im Bereich von 80 bis 120 Euro pro 50 Minuten. Die Kosten für eine zahnärztliche Hypnosebehandlung liegen zwischen 80 und 150 Euro pro 50 Minuten. Die hier angegebenen Preise stellen lediglich einen Mittelwert dar (Stand Januar 2020). In ländlichen Gebieten wird die Therapiestunde meist günstiger, in Großstädten meist teurer berechnet.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Hypnosekosten in der Regel nicht. Private Krankenkassen kommen je nach Kasse manchmal für die Kosten auf.

Da von einer schnellen und guten Wirkung ausgegangen werden kann, sind oftmals nur 2 bis 3 Sitzungen zur Lösung des Problems erforderlich. Daher bewegen sich die Gesamtkosten in einem moderaten Rahmen.

Erfahrungsberichte & Fazit zum Abnehmen mit Hypnose

Wie in vielen Bereichen gilt auch hier: Wer heilt, hat Recht. Eigene Erfahrungen mit der Gewichtsreduktion durch Hypnose haben wir (noch) nicht. Allerdings haben wir in anderen Problembereichen hypnotische Erfahrungen sammeln dürfen.

Stressbewältigung durch Hypnose

Der Hypnotiseur unseres Vertrauens hat ein Redaktionsmitglied am Telefon in eine hypnotische Trance geführt, um temporären Stress besser bewerkstelligen und effizienter abbauen zu können. In der telefonischen Hypnosesitzung wurde ein tiefer hypnotischer Zustand erreicht. Die Suggestion, durch das Drücken auf das Ohrläppchen gegen Stress besser gewappnet zu sein, funktionierte bereits nach der ersten Hypnose wirksam. In ähnlicher Weise lässt sich durch Hypnose auch die Motivation für Sport suggerieren.

Mit Hypnose-CD besser einschlafen

Nach einem stressigen Tag fällt es schwer, abends gleich einzuschlafen. Das Einlegen einer Hypnose CD oder die Nutzung einer Hypnose-App entführt in eine erholsame Traumreise, die das Einschlafen und das Durchschlafen fördert. Damit haben wir ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht.

Unser Fazit zum Abnehmen mit Hypnose

Neben diesen Beispielen schilderte uns ein Redaktionsmitglied, wie sie bei schwerstem Liebeskummer Unterstützung durch Hypnose in Anspruch nahm. Bereits eine hypnotische Trance reichte aus, um das Trauma aufzulösen und wieder klare Gedanken fassen zu können. Die Bewerkstelligung des Alltags war wieder möglich.

Nicht zuletzt die Wirksamkeitsstudien über die Wirkung von Hypnose, sondern auch die Erfahrungen, die uns von Menschen aus direktem Umfeld geschildert wurden, führen dazu, dass wir im Abnehmen durch Hypnose ein enormes Potential sehen. Hypnose kann eine wirksame Unterstützung sein, um gesund abzunehmen.
„Abnehmen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.