Haartransplantationen gegen Haarausfall bringen Selbstbewusstsein zurück
Bei diesem Beitrag handelt es sich möglicherweise um Werbung. Beachten Sie bitte die Infos am Ende der Seite.

Balayage - die beliebte Färbetechnik
Während einige Damen nur selten zum Friseur gehen und ihr Haar wachsen lassen, steht für andere Frauen regelmäßig der Termin zum Friseurbesuch im Kalender. Sei es für einen neuen Haarschnitt, zum Tönen oder Färben. Ob langes Haar oder kurzes Haar – für jede Haarlänge gibt es jede Menge Frisuren Trends und traumhaft schöne Looks. Einer solcher Look ist die phantastische Haarfärbetechnik Balayage. Da dieser tolle Look leider nicht ganz so günstig ist, scheuen sich viele Frauen davor, mal eben einen Termin beim Friseur zu vereinbaren, sondern informieren sich erstmal zu diesem beliebten Haartrend. Deshalb haben wir uns für Sie schlau gemacht und verraten Ihnen, was es damit überhaupt auf sich hat.

Was ist Balayage?

Es handelt sich bei Balayage um eine relativ aufwändige Haar-Färbetechnik, bei der nach dem Färben die einzelnen Strähnen wunderbar zu Geltung kommen. Anders als bei “normal” gefärbten Strähnen wirkt der Balayage-Look absolut natürlich und deshalb besonders schön.

Durch den harmonischen Farbverlauf ähnelt der Balayage Stil der natürlichen Farbveränderung, wenn das Haar im Sommer durch Einfluss der Sonne seine Farbe verändert. Das Haar direkt am Ansatz behält seinen eher dunkleren und natürlichen Farbton, während sich die Haarlängen und Haarspitzen durch das Sonnenlicht aufhellen.

Beim Haare färben durch die Balayage-Technik wird also diese Haaraufhellung nachgeahmt und unterscheidet sich damit deutlich von der herkömmlichen Strähnchentechnik, bei der es vornehmlich um Kontraste geht.

Sun-Kissed Look für die Haare: Aufwändige Haarfärbetechnik

Dem Friseur bzw. der Friseurin werden bei dieser Färbetechnik viel Erfahrung und Können abverlangt, da jede Haarsträhne individuell ausgewählt und einzigartig gefärbt wird. So unterscheiden sich die Balayage-Strähnen durch die jeweilige Breite und durch die angewandten Farben, mit der die einzelnen Haarsträhnen gefärbt werden.

Der namensgebende Begriff “balayer” stammt aus der französischen Sprache und bedeutet so viel wie “fegen”. In ähnlicher Weise funktioniert die Technik zum Haare färben auch.

Um jede Strähne ganz individuell zu färben, trägt der Friseur bzw. die Friseurin alle benötigten Haarfarben mit dem Pinsel auf die jeweils ausgewählte Haarsträhne auf. Es kommen abhängig von Haarlänge und dem gewünschten Farbergebnis mehrere Haarfarben pro Strähne zum Einsatz.

Entscheidend für den sonnengeküssten Farbverlauf im Haar ist auch, dass die verwendeten Farben nicht zu sehr von der echten Haarfarbe abweichen.

Wie viel kostet Balayage?

Durchschnittlich gibt jede Frau bei ihrem Friseurtermin etwa 60 Euro für Haarschnitt und Farbbehandlung der Haare aus. Allerdings müssen wir Frauen für diese besondere Färbetechnik deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Je nach Salon bewegen sich die Kosten zwischen ca. 120 bis 200 Euro und werden durch verschiedene Faktoren wie zum Beispiel Haarlänge und Standort des Salons sowie dem Können des Haarexperten beeinflusst. Im Kölner Salon Cut am Eigelstein beginnen die Kosten für Balayage ab 160 Euro (Stand Ende 2021). Werden zusätzliche Haarbehandlungen wie Ansatzfarbe oder Mattierung gewünscht, werden diese zusätzlich berechnet.

Warum ist Balayage so teuer?

Im Gegensatz zur herkömmlichen Strähnchentechnik, bei der meist nur eine Strähnchenfarbe im Kontrast zur eigenen Haarfarbe zum Haare färben genutzt wird, resultiert bei der Balayage Färbetechnik das traumhaft schöne Ergebnis durch die Auswahl mehrerer Farbnuancen und dem “ungleichmäßigen” Färben – so, wie es im Sommer auf ganz natürliche Weise durch die Sonneneinwirkung passiert. Das Ergebnis sind fließende Übergänge und eine natürliche Harmonie des Strähnenlooks.

Um jedoch bei dieser Färbetechnik das besonders schöne Ergebnis zu erzielen, benötigt der Kolorist nicht nur jede Menge handwerkliches Können und Erfahrung. Auch der Zeitaufwand sowie der Bedarf an Materialien ist weitaus umfangreicher, als bei herkömmlichen Techniken wie Foliensträhnchen.

Die relativ hohen Balayage Kosten setzen sich also aus dem erhöhten Arbeitsaufwand und dem höheren Materialbedarf für das Strähnchen färben zusammen.

Tipp: Bevor Sie einen Friseurtermin vereinbaren, sollten Sie sich am besten direkt bei Ihrem Friseur erkundigen, mit welchen Kosten Sie beim Balayage färben Ihres Haares rechnen müssen. Nur der Haarspezialist selbst kann anhand Ihrer Haarlänge, Haarstruktur und Wünsche den Preis für das neue Styling benennen.

Wann muss man bei Balayage nachfärben?

Prinzipiell kann bei Balayage zwar auch der Haaransatz gefärbt werden. Meist bleibt jedoch das Haar am Ansatz uncoloriert. Abhängig von der Haarlänge und dem gewünschten Ergebnis trägt die Friseurin bzw. der Friseur etwa ab Stirnhöhe oder Kopfmitte die Haarfarbe auf die Strähnen auf und gestaltet einen sanften Farbverlauf, der sich bis nach unten in die Haarspitzen erstreckt.

Ein Nachfärben ist somit nicht notwendig, da es keinen Ansatz gibt, der beim Wachsen des Haares sichtbar würde – es sei denn, man entschließt sich dazu, den Balayage-Look mit Ansatzfarbe gestalten zu lassen. Dann kann es sinnvoll sein, den Ansatz ungefähr nach sich bis acht Wochen nachfärben zu lassen.

Welche Haarfärbetechnik passt besser zu mir: Balayage oder Ombre?

Derzeit sind beide Techniken zum Haare färben beliebt. Auch bei der Färbetechnik Ombré muss nicht zwingend der Ansatz nachgefärbt werden. Ob Sie sich lieber das Haar mit Balayage oder Ombre färben lassen möchten, sollten Sie davon abhängig machen, ob Sie ein eher natürliches Ergebnis wollen oder auf starke Kontraste setzen möchten.

Unser Tipp: Viele weitere Färbetechniken werden übrigens in diesem Artikel von Grazia mit Fotos vorgestellt.

Beim Balayage-Stil geht es um das gezielte Setzen von natürlichen Highlights, die hervorragend mit der eigenen Haarfarbe harmonieren und nicht zu krass davon abweichen. So werden beispielsweise bei blondem Haar die Highlights durch einen helleren Blondton erreicht. Dunkelbraunes Haar wird partiell mit einer helleren Braun-Nuance aufgefrischt.

Der wichtigste Unterschied zwischen Balayage und Ombre: Für den coolen Ombre-Look werden nicht nur einzelne Haarsträhnen gefärbt, sondern das gesamte Haar wird von oben nach unten gleichmäßig mit Farbe behandelt.

Bei der Färbetechnik Ombre lassen sich indes auch krasse Farbkombinationen erzielen. Mögen Sie es wild und bunt, kann beim Ombre Look zum Beispiel auch das Haar gefärbt werden mit einem Farbverlauf von Blond zu Rosa, Pink, Blau oder Schwarz.

Für welches Haar ist die Balayage Färbetechnik geeignet?

Generell kann natürlich jedes Haar gefärbt werden. Das gilt auch für die beiden Varianten Balayage und Ombre. Die schönsten Effekte lassen sich allerdings erst ab einer gewissen Haarlänge erzielen. Etwa ab schulterlangem Haar kommt das wunderschöne Farbenspiel besonders gut zur Geltung. Umso länger das Haar ist, desto hübscher fällt das Ergebnis nach dem Haare färben aus.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.