Alternative Verwendungstipps für Beautyprodukte

Alternative Tipps für Kosmetikprodukte

Was macht man mit Beautyprodukten wenn man zu viel hat? Frauen, Sie kennen das, manchmal hat man einfach zu viel Krams zu hause. Auch Beautyprodukte. Vor allem solche, die man aus diversen Abo-Boxen erhält und von denen man eher denken mag, dass die Anbieter von Abo-Boxen eine lukrative Methode gefunden haben, Ladenhüter und minderwertige Kosmetik an die Frau zu bringen. Wegwerfen sollte aber immer das letzte Mittel sein, wenn sonst nix mehr geht. Um der Wegwerfmentalität einen Riegel vorzuschieben, haben wir uns mal ein paar Gedanken gemacht, was man mit Kosmetikprodukten machen kann, bevor sie schlecht werden oder wie man beispielsweise Sommerprodukte im Herbst aufbrauchen kann. Zwar zweckentfremdet, lassen sich dennoch die meisten Produkte nützlich anwenden. Darum hier ein paar alternative Verwendungstipps für nützliche Dinge, von denen man echt zu viel hat.

Alternative Verwendungstipps für Beautyprodukte: Die Flops aus der Box of Beauty

Nagellackstifte oder Stifte für die Smile-Linie an Fingernägeln sind super, um zum Beispiel Geldstücke zu dekorieren. Ist ja praktisch, wenn man mit dem Beautyprodukt Münzen besser lesbar machen kann:

Geldstücke beschriften

Helle Lackstifte werden von unseren Männern auch gerne verwendet, um zum Beispiel geflickte Fahrradschläuche zu reparieren und mit dem Lackstift die Löcher im Reifen zu markieren.

Löcher im Fahrradschlauch markieren

Deotücher kann man zum Verhindern von Schwitzen verwenden. Aber wer sie nicht dafür hernehmen mag, der kann sie trotzdem sinnvoll nutzen. Die Tücher als Deo-Ersatz eignen sich prima zum Reinigen vom Smartphone:

Altes Telefon reinigen

Wenn dann allerdings doch mal die Füße müffeln, dann helfen sie echt prima – einfach zwischen die Zehen klemmen oder die Fußsohle abwischen:

Schweißfüße von Sportlern erfrischen

Beautyprodukte nachhaltig aufbrauchen

Da wir Kosmetik, die wir weder wollen, noch brauchen, einfach so wegwerfen möchten, haben wir uns überlegt, wie wir diese anderweitig nutzen können. Bei tollen Kosmetika kann man diese sinnvoll in Swapgruppen vertauschen. Doch so manche „Luxusprobe“, die uns in der ein oder anderen Abo-Box erreicht, ist so unbeliebt, dass man sie nicht einmal als Goodie loswerden kann. Für solche sind unsere alternativen Verwendungstipps für diese Beautyprodukte echt klasse. Wenn es Ihnen ebenso geht, dass Sie manche Beauty Dinge überhaupt nicht gebrauchen können, fragen Sie doch auch einfach mal Ihren Mann. Irgendwas fehlt doch in der Werkzeugkiste immer ;-)

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.