Elizabeth Arden Eight Hour Cream
Bei diesem Beitrag handelt es sich möglicherweise um Werbung. Beachten Sie bitte die Infos am Ende der Seite.

Ist die berühmte Eight Hour Cream wirklich das Hautwunder?

Bevor diese Creme in einer Beautybox in unsere Redaktion einbezog, haben wir viel über sie lesen und hören können. Die Elizabeth Arden Eight Hour Cream parfümfrei gibt es seit 1930. Sie wurde von Namensgeberin Elizabeth Arden, die mit Geburtsname Florence Nightingale Graham hieß, entwickelt und wird als Wunderwaffe gegen trockene Haut gehyped.

Ihre Idee war es, Kosmetik für die vollkommene Schönheit zu schaffen. Mit dem concept of total beauty konzipierte sie in Konkurrenz mit der High-End-Marke Helena Rubinstein vorwiegend Cremes und Gesichtswasser. Mit der berühmten 8 Stunden Creme gelang Arden ein brillantes Produkt, das trockene Haut selbst in schlimmsten Ausprägungen wieder geschmeidig weich machen soll.

Bekannt ist die Elizabeth Arden Eight Hour Creme auch als effizienter Kälteschutz für die Haut und sie soll ebenso wirkungsvoll zur Förderung der Wundheilung, bei Ekzemen und Neurodermitis eingesetzt werden können.

Hype um Elizabeth Arden Eight Hour Cream

Elizabeth Arden Eight Hour Cream

Elizabeth Arden Eight Hour Cream

Ihr Ruf eilt der Creme voraus. Darum waren wir sehr erfreut, in der Auswahl für die Box of Beauty Februar die Elizabeth Arden Eight Hour Cream entdecken zu dürfen. Geht es um trockene Haut, soll diese Creme DIE Lösung schlechthin sein.

Viele Frauen schwören darauf, die 8 Stunden Creme parfümfrei

  • als Packung für trockene Hände
  • zur Behandlung rauer Ellbogen
  • zum Pflegen spröder Lippen

und für vieles andere mehr zu verwenden. Es kursiert die Behauptung, Elizabeth Arden, eine leidenschaftliche und äußerst erfolgreiche Pferdesportlerin, habe ihre Supercreme auch zur Behandlung ihrer Vollblutpferde eingesetzt.

Man sagt der Eight Hour Creme nach, sie sei für die Haut im Winter ein absolut perfekter Kälteschutz und sie würde bei der Wundheilung hervorragend wirken. Allerdings soll die Creme unangenehm riechen. Dies ist immer wieder auf Beautyblogs und in Beautyportalen zu lesen. Einige Frauen berichten davon, dass sie die 8 Stunden Creme aufgrund ihrer Wirkung lieben, aber erwähnen gleichzeitig auch, die Hautpflege würde furchtbar stinken.

Angesichts des großen Erfolges, den die Eight Hour Creme von Elizabeth Arden genießt, ist es für uns schwer nachvollziehbar, ob der Geruch dieser Kosmetik wirklich so schlimm sein kann. Welche Frau und welcher Mann möchte sich eine Hautpflege auf Gesicht oder Körper schmieren, die stinkt?

Allerdings müssen wir ehrlicherweise zugeben, das genau dieser Kritikpunkt uns davon abgehalten hat, die Wunderwaffe für die Hautpflege zu kaufen. Jetzt haben wir diese gehypte Hautpflege in Händen. Schauen wir uns Elizabeth Arden Eight Hour Cream doch einfach mal an und riechen an ihr.

Erste Eindrücke zur Elizabeth Arden Eight Hour Cream

Dass im Februar die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden in die Box of Beauty gepackt wurde, traf sich bestens. Es war noch Winter und ordentlich kalt draußen, was insbesondere der Gesichtshaut, aber auch den Händen zusetzt. So konnten wir die Kosmetik als Kälteschutz Creme ausprobieren und für die Pflege trockener Haut und Wunden anwenden.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe in der Eight Hour Cream von Elizabeth Arden

Die recht flüssige Creme ist rosa gefärbt, basiert auf Vaseline, enthält viel Vitamin E und Beta Hydroxy. Nachfolgend erklären wir, welche Eigenschaften die Inhaltsstoffe haben.

Vaseline stärkt die Hautbarriere

Vaseline wird aus fossilem Öl gewonnen und entsteht somit aus Überresten pflanzlicher und tierischer Organismen wie Algen und Plankton. Der Inhaltsstoff, der in vielen Kosmetikprodukten vorkommt, legt sich als Schutzfilm über die Haut. Dadurch wird das Verdunsten von Feuchtigkeit über die Lederhaut reduziert.

Zudem bildet die Vaseline-Creme eine Barriere zwischen Hautoberfläche und Umgebungsluft. Vaseline gilt als sehr gut verträglich und kommt daher auch zur Behandlung bei Ekzemen in Betracht.

Vitamin E spendet Feuchtigkeit und verbessert den natürlichen Hautschutzfilm

Vitamin E ist in zahlreichen Kosmetikprodukten für die Gesichtspflege und Anti-Aging-Effekte enthalten. Es wird als Schönheitsvitamin bezeichnet, weil Vitamin E die Zellteilung anregt und damit die Erneuerung der Hautschicht fördert. Zudem versorgt Vitamin E die Dermis mit Feuchtigkeit, strafft und glättet die Haut und stärkt die Barriereschicht.

Vitamin E kann ergänzend zur Hautpflege auch über eine gesundheitsbewusste Ernährung von Innen zugeführt werden. Pflanzliche Fette sind reich an Vitamin E, das zum Beispiel in Olivenöl und Maiskeimöl vorkommt. Auch Nüsse enthalten enthalten das feuchtigkeitsspendende Vitamin E.

Beta Hydroxy bindet Fette und wirkt entzündungshemmend

Beta Hydroxy oder auch Beta-Hydroxysäure bzw. Beta Hydroxy Acid (kurz BHA) ist eine Salicylsäure, die häufig bei der Behandlung von Pickeln, Mitessern, Akne und Rosacea zum Einsatz kommt. Sie zeichnet sich durch lipophile Eigenschaften aus. Die Salicylsäure bindet Fette, reinigt porentief und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Beta Hydroxy ist in vielen Peelings enthalten, sollte aber bei einer bekannten Allergie gegen Aspirin und den Wirkstoff Acetylsalicylsäure nicht verwendet werden.

Wie riecht Elizabeth Arden Eight Hour Cream?

Die erste Riechprobe an der Tube war überraschend positiv. Wohlgemerkt: war! Sobald die Creme auf der Haut verteilt wird, entwickelt sie einen wirklich unschönen Geruch, den wir als muffig empfinden. Man kann ihn sich fast so vorstellen, wie feuchte Wäsche, die nach einer längeren Liegezeit muffig riecht.

Allerdings finden wir den Cremeduft nicht so schlimm, als dass man die Elizabeth Arden Eight Hour Cream nicht verwenden sollte. Denn der Geruch legt sich nach einer gewissen Zeit und der Wirkeffekt bei einer solchen Hautpflege steht im Vordergrund.

Immerhin greifen die meisten Menschen erst nach einem solchen Produkt, wenn man trockene Haut nicht mehr mit herkömmlicher Creme oder Lotion in den Griff bekommt – da reduziert sich ohnehin die Auswahl an Pflegeprodukten.

Für alle, die sich an dem leicht muffigen Geruch stören: Es gibt eine parfümierte Variante der 8 Stunden Creme, die besser duften soll. Wir haben ausschließlich die Elizabeth Arden Eight Hour Cream parfümfrei verwendet,die nicht unbedingt cremetypisch duftet, aber auch nicht übermäßig stinkt. Der Geruch verfliegt schnell, deshalb ist es kein Problem.

Die Eight Hour Cream im ersten Einsatz

Trägt man die Elizabeth Arden Eight Hour Cream auf, spürt man sofort, dass sie nicht für die tägliche, schnelle Eincremerei entwickelt wurde. Sie lässt sich nicht so gut verteilen, wie man es von anderen Hautcremes gewöhnt ist. Obwohl die Textur auf den ersten Eindruck etwas flüssig wirkt, zeigt sie sich beim Cremen eher als zähflüssig wie eine Salbe, sodass beim Eincremen mehr gerieben werden muss. Auch zieht die 8 Stunden Creme nicht so schnell ein.

Sparsame Anwendung möglich, großzügig auftragen empfohlen

Zwar ist das Eincremen bei sparsamen Dosierung einfacher, jedoch wird man dem eigentlich positiven Zweck bzw. der maximalen Ausnutzung dieser Hautcreme damit nicht gerecht. Schließlich soll sie wahre Wunder sogar bei extrem trockener Haut bewirken, indem man das Produkt großzügig aufträgt und über 8 Stunden hinweg die Creme wirken lässt.

Unsere Erfahrung: Schnelle und wohltuende Wirkung

Verwendet man sie dort, wo man trockene Haut hat, bewirkt sie tatsächlich Wunder – zumindest ist das unserer Erfahrung mit der Elizabeth Arden Eight Hour Cream.

Dünn aufgetragen lindert sie sofort jegliches Gefühl von Spannung und Trockenheit. Ihr ganzes Können zeigt die Elizabeth Arden Eight Hour Cream, wenn sie dick auftragen wird und sie 8 Stunden Wirkzeit zur Verfügung hat.

Elizabeth Arden Eight Hour Creme-Kur über Nacht

Sinnvollerweise trägt man die Creme zur Versorgung trockener Hautareale am besten über Nacht als Kur auf. Dabei sollte daran gedacht werden, die dick eingecremten Hautareale abzudecken, damit nicht die ganze Bettwäsche verschmiert wird.

Die behandelten Stellen werden zum Beispiel

  • an den Händen mit Baumwollhandschuhen verdeckt
  • an den Ellbogen mit Folie oder einem Verband abgedeckt

damit die Creme nicht überall verteilt wird, sondern auf der zu behandelnden Stelle bleibt.

Trockene Haut nach 8 Stunden deutlich besser versorgt

Auch hier können wir nur unsere Erfahrungen mit der Hautpflege schildern. Das Ergebnis nach acht Stunden ist sensationell und nachhaltig. Die Behandlung muss bei Bedarf wiederholt werden. Elizabeth Arden Eight Hour Cream heilt nicht, sondern lindert hervorragend Beschwerden und versorgt reichhaltig.

Hat man die Problematik mit der trockenen Haut durch ein oder zwei Anwendungen deutlich verbessert, kann es genügen, mehrmals täglich den betroffenen Hautbereich dünn mit Elizabeth Arden Eight Hour Cream nachzubehandeln, um den tollen Effekt haltbar zu machen.

Elizabeth Arden Eight Hour Cream als Kälteschutz im Winter

Aufgrund der Filmbildung ist klar, dass eine Vaselinecreme auch ideal als Kälteschutz angewandt werden kann. Sie baut im Winter eine gute Schutzbarriere zwischen Haut und kalter Luft auf. Vor allem im Gesicht und auf den Händen erweist sich die Vaselinecreme als wohltuend, da selbst bei Minustemperaturen und Wind die Kälte nicht mehr so stark zu spüren ist.

Falls Sie das Gefühl eines vollständig eingecremten Gesichts nicht mögen, aber zum Beispiel für Schnupfnase oder Ihre Lippen eine nährende und schützende Pflege benötigen, können Sie die Hautpflege partiell auftragen.

Außerdem trägt die Elizabeth Arden Creme dazu bei, dass Eiseskälte und kalter Wind die Haut nicht mehr so stark zehren. Kälte und Wind begünstigen den Feuchtigkeitsverlust und setzen der Dermis stark zu.

Tipp: Die 8 Stunden Creme eignet sich hervorragend, wenn Sie im Winter durch das Tragen dicker und eng anliegender Kleidung Probleme mit trockener Haut an Ellbogen, Kniescheibe und Schienbein haben. Darüber hinaus versorgt die Salbe optimal, wenn die Haut durch Heizungsluft ausgetrocknet wird.

Elizabeth Arden Eight Hour Cream bei der Wundheilung

Damit Wunden gut abheilen und man nicht an ihnen herumkratzt, ist ein gutes Wundklima von Nöten. Während Wunden neue Haut bilden, wird der Wundschorf ausgetrocknet, um abgestoßen zu werden und anschließend die neue Hautschicht freizulegen.

Durch die Scharfbildung und das Ablösen des Schorfs jucken Wunden. Der Juckreiz verleitet zum Kratzen, wodurch das Abheilen einer Wunde massiv verzögert werden kann. Zudem besteht beim Aufkratzen von Wunden eine erhöhte Infektionsgefahr, da in die aufgekratzte Wunde Keime und Bakterien eindringen können, die meist über die Fingernägel übertragen werden.

Setzt man die Elizabeth Arden Eight Hour Cream bei der Wundheilung ein, entspannt sie das Wundklima und macht den Hautschorf sowie die neu gebildete Haut weicher. Der Juckreiz während der Heilung fällt aus und man kratzt nicht ständig.

Insofern hat die Elizabeth Arden Eight Hour Cream als Wundercreme auch hier vollends überzeugt. Die Gesichtscreme kann am ganzen Körper eingesetzt werden. Dort, wo man ihre Hilfe wünscht. 50 ml kosten um die 30 Euro. Eine sehr gute Investition, wenn man effektive Abhilfe bei trockener Haut braucht.

Elizabeth Arden Eight Hour Cream

Elizabeth Arden Eight Hour Cream

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.