Dampfduschen und Whirlpools

Wellness pur – Dampfdusche und Whirlpool

Wellness in der Therme

Ein Besuch in der Therme ist ein Garant für Wellness vom Feinsten. Aber wer gönnt sich dieses entspannende Extra schon regelmäßig? Dabei sollte man das, denn Dampfdusche und Whirlpool sind nicht nur zur Entspannung geeignet, sondern tragen auch der Gesundheit bei. Die Überlegung, sich eine Wellnessoase ins Badezimmer zu holen, liegt deshalb auf der Hand. Aber kann man sich so einfach eine Dusche mit Dampf in der Wohnung oder im Haus einbauen?

Dampfduschen und Whirlpools

Dampfduschen und Whirlpools

Warum Dampfdusche und Whirlpool so gut sind

Wellnessanwendungen sind nicht nur entspannend für den Geist, sondern auch gesund für den Körper. Eine Dusche, wohltemperiert und mit einem angenehmen Wasserstrahl spült nicht nur den Alltagsstress ab sondern erfrischt am frühen Morgen natürlich auch perfekt für den Tag. Ebenfalls entspannen Dampfduschen und Whirlpools die Muskulatur, massieren die Haut, fördern die Durchblutung und durch die Energie des Wassers wird Körper und Geist wohltuend belebt. Es ist einfach rundum eine Wohltat, sich öfter mal eine Auszeit für sich zu gönnen, ein paar Minuten nur für sich hat und es sich gut gehen lässt. Es wäre viel zu schade, sich nur ab und an mit einem Besuch in einer Therme zu verwöhnen. Wer häufig in den Genuss kommen möchte, kann sich natürlich auch den Wohlfühltempel nach Hause ins Badezimmer holen.

Was ist eigentlich eine Dampfdusche?

Die Dusche mit Dampffunktion erfüllt zunächst auch die Funktionen einer herkömmlichen Dusche. Doch anders als bei den einfachen Ausführungen darf man sich bei der Dampfdusche über weitere Extras erfreuen. Es muss nicht mehr mühsam an den Wasserhähnen herumgedreht werden, bis die richtige Wassertemperatur gefunden wurde, sondern bei den meisten Modellen kann man mit einer digitalen Armatur die gewünschte Wassertemperatur einstellen. Nahezu alle neuen Modelle haben statt einem spärlich wasserverteilenden Duschkopf eine integrierte Regendusche, die großflächig das Wasser herabrieseln lässt. Der Druck des Wasserstrahls kann eingestellt werden. Darüber hinaus beinhalten moderne Dampfduschmodelle umfangreiche Beleuchtungselemente mit Farblicht und Dimmereffekt. Versionsabhängig sind so genannte Hydromassagen beinhaltet, die während dem Duschen den Körper massieren. Das Highlight der Dampfdusche ist natürlich ihr Einsatz als Dampfbad. Der Dampfgenerator wird über die digitale Tastatur gesteuert und befüllt die Duschkabine mit Wasserdampf, der dann ähnlich wie in der Sauna wirkt. Mit integriertem Sitz lässt sich das Dampfbad bequem genießen, während das beinhaltete Radio oder ein MP3-Player sanfte Musik in die Dusche rieseln lässt.

Das Besondere an der Homewellness

Die Anschaffung einer luxuriösen Dampfdusche oder einem Whirlpool ist sicher eine Investition, die man sich zuvor reiflich überlegt, denn die Kosten sind dabei nicht  zu verachten. Dennoch lohnt sich die Anschaffung, wenn man regelmäßig sich den wohltuenden Luxus gönnen und Wellness erleben möchte. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, denn wann immer man sich eine tiefenentspannende Dusche oder ein prickelndes Bad gönnen will, stehen die Dusche mit Dampf oder das Sprudelbad im Badezimmer zur Verfügung. Vor allem, wenn man abends von einem anstrengenden Tag nach Hause kommt, steht der Wellness Nassbereich zur Verfügung, selbst, wenn die nächste Therme schon längst geschlossen hat. Da es Dampfdusche und Whirlpool in allen erdenklichen Größen und sogar in Maßanfertigung gibt, kann sich jeder seinen Wellnesstempel nach Hause holen. Im Bezug auf die Kosten bleibt abschließend nur noch zu erwähnen, dass Einstiegsmodelle nichtmals ganz so teuer sind und die Kosten sich schnell amortisieren, wenn man statt dem Besuch in der Therme seine eigene Wellnessoase aufsucht.

2 Antworten
  1. Michael Mayer says:

    Whirlpool oder Dampfdusche

    Viele stellen sich diese Frage, wenn es darum geht, sein Bad in eine reine Wellnessoase umzuwandeln. Beide haben Düsen, die den Körper massieren und die einstellbar sind. Oft ist aber auch eine Frage des Platzes, welches von beiden man wählt. Sicher ist es in einer Badewanne komfortabler. Doch wer nicht gerne badet, für den kommt eher die Dampfdusche in Frage. Denn auch diese Düsen treffen punktgenau die Körperstellen, die einem schmerzen und massieren diese. Ausgelegt sind die Dampfduschen bei Trade Line immer für zwei Personen und so kann es auch ein entspannter, romantischer Abend werden. Genauso eignen sich die Whirlpools für zwei Personen. Wer genügend Platz hat, kann auch beides in sein Bad einbauen. Denn oft genug reicht die Zeit nicht, sich einem langen Bad ausgiebig hinzugeben. So werden trotz der Eile die Entspannung unter der Dusche garantiert. Selbst das integrierte Radio bei Bad und Dusche sorgen zusätzlich für eine Entspannung. Bei Trade Line Partner gibt es keine Ausstellungsstücke, sondern hochwertige Qualität mit einer original Verpackung. 24 Monate Garantie überzeugen von der Produktqualität der Dampfdusche und Whirlpool. Zudem sind viele kleine Feinheiten integriert, wie die Selbstreinigung der Düsen. Dies ist wichtig, damit sich keine gesundheitsgefährdenden Keime bilden können.
    Wer sein Badezimmer renoviert sollte schon auf hochwertige Produkte zurück greifen. Denn ein Bad ist nicht eben mal neu renoviert, sondern schon ein Raum in den oft Zeit und Geld investiert wird.

    Antworten
  2. Relagio says:

    @Michael Mayer – Es gibt auch die Lösung einer Dampfdusche mit Whirlpool. So hat man beide Welten in einer Kombination und muss auf nichts verzichten. Kann ich nur empfehlen. Im Sommer schön Whirlen und sonst das Dampfbad genießen. Die meisten Dampfduschen mit Whirlpool bieten auch viel Platz für zwei Personen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.