Halstuch bei Schmuddelwetter schützt vor Halsschmerzen

Dem fiesen Wetter trotzen

Warum Halsschmerzen und Erkältung jetzt vorprogrammiert sind

Wir lassen es uns ja nicht nehmen, uns ab und an über das Wetter zu beklagen. Nachdem es schon mit weißem Weihnachten nichts wurde, folgte dann der verschneite Januar, der nun ins Regnerische umschlägt und auch an Wind nicht gegeizt. Fast schon Herbstwetter und die Natur stresst uns mit ihren Wetterkapriolen. Mal abgesehen davon, dass um uns herum immer noch alles Grau ist, haben Halsschmerzen und Erkältungen nun wieder Hochkonjunktur. Zwar sind die Temperaturen wieder angestiegen, jedoch der Wechsel von mild zu kalt einhergehend mit Regen und Wind sollte uns nicht vergessen lassen, wärmende Accessoires wie Halstuch, Schal und Mütze zu tragen. Aber auch die Wellness sollten wir nicht außer Acht lassen. Niemand fühlt sich bei dem Schmuddelwetter wohl und deshalb gilt es, sich jetzt öfter mal was Gutes zu gönnen.

Halstuch bei Schmuddelwetter schützt vor Halsschmerzen

Halstuch bei Schmuddelwetter schützt vor Halsschmerzen

Nach draußen trotz dem schlechten Wetter

Auch, wenn es schwer fällt, sich für einen Spaziergang aufzurappeln, tut die frische Luft dennoch gut. Immerhin nimmt der Regen auch die Allergene aus der Luft und so kann man immerhin einen positiven Aspekt am aktuellen Wetter finden. Ein weiterer ist die Tatsache, dass man seinen Körper abhärten kann, wenn man gerade trotz des schlechten Wetters nach draußen geht. Vorausgesetzt, man packt sich vernünftig ein. Derzeit ist es nicht die Kälte, die unseren Körper so sehr beansprucht, sondern vielmehr die durchdringende Feuchtigkeit, die den Körper schnell auskühlen lässt. Deshalb sind vor Nässe schützende und wärmende Accessoires und Kleidung wichtig. Achten Sie darauf, dass die Füße warm und trocken bleiben, tragen Sie eine Kopfbedeckung, die den Regen vor dem durchdringen aber auch die Ohren vor dem Wind schützt. Meist wird ein dicker Wollschal jetzt als zu warm empfunden und deshalb einfach weggelassen. Doch dann sind Halsschmerzen und Erkältung quasi schon vorprogrammiert. Ein leichtes Tuch ist deshalb die bessere Variante und außerdem ist ein Halstuch ist ein schmückendes Accessoire, das wirkungsvoll die Zugluft vom Hals fern hält. Bei der übrigen Kleidung sollten Sie im Besonderen darauf achten, dass Regen nicht durch sie durchdringt. Ist nämlich einmal die Kleidung durchnässt, beginnt das große Frieren und bald liegen Sie mit Fieber und einer wunden Schnupfnase im Bett. Beugen Sie vor, indem Sie aktiv etwas für Ihre Wellness tun.

Gönnen Sie sich ein Wellnessprogramm

Was wir am meisten bei diesem Wetter vermissen, ist das Sonnenlicht. Denn dieses regt die Bildung von Vitamin D an, das gute Laune bereitet. Je länger wir ohne natürliches Sonnenlicht auskommen müssen, desto weniger fröhlich sind wir und nicht nur Erkältung und Halsschmerzen sind die Folge, sondern auch unser Gemüt leidet. Trotzen Sie dem Wettergrau mit einem farbigen Halstuch, vielleicht in Sonnengelb, tragen Sie wärmende Accessoires, die mit ihren bunten Farben gute Laune machen und tanken Sie auch Ihren Körper auf. Viel frisches Obst mit einem hohen Vitamin-C-Anteil helfen dem Körper, fit durch den Januar zu kommen. Kommen Sie von draußen ins Warme, gönnen Sie sich einen heißen Tee mit etwas Honig. Wenn möglich besuchen Sie die Sauna und gehen Sie zum Schwimmen. Saunagänge härten ebenfalls den Körper ab, helfen beim Entschlacken, das Schwimmen gleicht die Trägheit im Winter aus und hält auch den Körper in Schuss. Außerdem lässt beides die Weihnachtspfunde purzeln. Trinken Sie reichlich, weil die Heizungsluft die Haut austrocknet und pflegen Sie diese reichhaltig mit einem wohltuenden Ölbad. Ebenfalls sehr hilfreich gegen Winterfrust und Winterverstimmungen sind kleine Highlights, die man sich gönnt. Genießt man einen ruhigen Abend mit dem Partner oder mit der besten Freundin, bei einem guten Buch oder mit einem köstlichen Essen, wirkt das wie Balsam auf der wintergebeutelten Seele.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.