Manna Seife – Naturkosmetik ohne Chemie

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Naturkosmetik von Manna Seife
Naturkosmetik von Manna Seife

Naturkosmetikum aus Ungarn: Manna Seife

An sich braucht man gewiss nicht in Ungarn Naturkosmetik zu kaufen, denn auch in Deutschland gibt es phantastische Hautpflege auf natürlicher Basis. Wenn da nicht Manna Seife wäre, zu der wir unsere eigene Erfahrung machen wollten. Jedes Produkt ist ein Naturkosmetikum – frei von schädlicher Chemie. Solche Marken gibt es ebenfalls in Deutschland und in Frankreich. Bei Manna Seife haben uns vor allem zwei Sachen fasziniert, die sofort „Das-will-ich-Alarm“ ausgelöst haben:

  • Entzückend verpackte Naturkosmetik
  • Hauttyp Test mit Auswertung und Pflegetipps für die Haut

Da man uns mit guten Seifen spielend leicht um den kleinen Finger wickeln kann, musste gar nicht lange überlegt werden. Schnell wurde der Hauttyp Test von uns gemacht und schwups landeten ein paar ausgewählte Produkte im Warenkorb.

Zwischen Bestellung und Erhalt lagen etwa 5 Tage – das ist völlig in Ordnung und gab die Zeit, uns näher mit der Naturkosmetik aus Ungarn zu beschäftigen. Dabei geht es um viel mehr, als „nur“ ein paar Seifenstücke an die Frau/an den Mann zu bringen. Da unser Artikel sehr ausführlich wird und sich das Lesen absolut lohnt, haben wir ihn in 2 Hälften aufgeteilt. Während sich dieser Artikel vorrangig mit dem Hintergrund der Manna Seife und den Unterschieden bei der Hautpflege mit Seifen und Duschgelen befasst, gehen wir im 2. Artikel auf unsere Erfahrung mit der Manna Seife näher ein. Dort stellen wir auch ein Seifenstück für problematische Gesichtshaut (die wurde einer unserer Frauen nach dem Hauttyp Test empfohlen) vor, die so manch andere Kosmetik vollkommen überflüssig macht.

Natürliche Zutaten in Manna Seife
Natürliche Zutaten in Manna Seife

Was macht Manna Seife aus?

Naturkosmetik aus Familienunternehmen

Wir haben es ja schon häufiger geschrieben. Hersteller von natürlicher Kosmetik sind echte Überzeugungstäter, so dass wir sie eigentlich gar nicht Hersteller oder Produzenten nennen möchten. Die Philosophie hinter den Produkten solcher Überzeugungstäter hat nämlich überhaupt nichts mit den absatzstarken Marketingstrategien großer Produktbrands zu tun. Es geht um wirklich gesunde Kosmetik, die keinen Schaden anrichtet und auch keine vermeintlichen „Wunderwirkungen“ vorgaukelt.

So, wie die Seifensiedern Diethild Meyhöfer bei uns Fans immer nur die Waldfussel mit ihren wunderbaren Wohlfühlseifen oder Andrea Biedermann unsere Mineralpuder-Fee ist, haben wir jetzt auch die Seifenfee: Andrea Varga-Darabos (und Emil Varga). Die beiden haben Manna Seife als Familienunternehmen gegründet. Natürlich gibt es auch bei den beiden einen triftigen Grund und sie sind ebenso echte Überzeugungstäter.

Nach der Geburt des ersten Sohnes, mussten die Eltern des Kindes feststellen, dass der kleine Junge von einem Hautausschlag geplagt war, nachdem die Mama einen bestimmten Weichspüler in die Wäsche gab. Fortan beschäftigte sich Andrea Varga-Darabos intensiv mit den Chemikalien, die in unseren täglichen Pflegeprodukten und Haushaltsreinigern usw. enthalten sind.

Andreas ausgezeichnete Seifenküche

Nach vielen erschreckenden Erkenntnissen verbannte sie kurzerhand immer mehr von dem Zeug aus dem Haushalt, um sie durch eigene Kosmetikprodukte und Rezepturen aus ihrer kleinen Seifenküche zu ersetzen. Ihr Ziel:

Kompromisslose Lösungen in der Natur finden

Eine Ausbildung als Naturheilpraktikerin brachte das fachliche Wissen auch aus den Bereichen Phytotherapie sowie Aromatherapie dazu, wie man ein Naturkosmetikum so herstellen kann, dass es die Haut pflegt und nicht ihr schadet, wie das konventionelle Kosmetikprodukte leider fast immer tun. Erst war es der Freundeskreis, der beste Erfahrung mit Andreas Seifen und Cremes machte. Was gut ist, hat es verdient, groß und bekannt zu werden. Es folgte bald der erste kleine Webshop, der schnell größer wurde. Inzwischen wurde Manna Seife mehrfach ausgezeichnet:

  • Der Große Ungarische Produktpreis 2012, 2013, 2014
  • Forbes Magazin Titelblatt 2014
  • Superbrands 2014

Das Besondere an Manna Seife

Hübsch verpackt, ist das Eine. Sanfte Hautpflege das Andere. Deshalb werfen wir mal einen Blick darauf, was dieses Naturkosmetikum von Manna Seife ausmacht.

  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe hochqualitativ
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Farbstoffe
  • keine künstlichen Duftstoffe
  • kein Palmöl
  • Cruelty Free (Leaping Bunny Logo, die meisten Produkte sind vegan)
  • natürliche Trockenphase (etwa 3 Monate)
  • Herstellung der Manna Seife per Hand (schonende Zubereitung)
  • liebevolle & händische Verpackung

Nicht alles ist vegan

Nicht jedes Naturkosmetikum von Manna Seife ist vegan. Dies gilt beispielsweise für die Ingwer Seife, Honig Seife oder die Badekugel mit Traubenkernöl, weil diese Produkte Ziegenmilch enthalten. Auch bei Schläfenbalsam und Lippenbalsam kann Ziegenmilch oder Bienenwachs enthalten sein. Möchte man vegane Naturkosmetik, schaut man also am besten in der Produktbeschreibung, was die Incis hergeben und wählt demnach die Produkte aus.

Hauttyp Test machen

Wie schon weiter oben erwähnt, kann man auf der Manna Seife Website einen Hauttyp Test machen. Das finden wir wirklich eine tolle Idee. Wie oft liest man, dass viele Frauen gar nicht genau wissen, welche Pflegeprodukte für ihre Haut ideal sind. Der Hauttyptest bietet somit eine gute Möglichkeit, anhand einiger Fragen zu einer geeigneten Naturkosmetik zu finden. Sie kann – je nach Zusammensetzung der Inhaltsstoffe – ölige Haut beim Entfetten unterstützen, trockene Haut zu mehr Feuchtigkeit verhelfen, für gereizte Haut mehr Ruhe bringen usw. Optional kann man sich anhand der Ergebnisse vom Hauttyp Test kostenlos eine Pflegebibel für den eigenen Hauttypen per Mail zuschicken lassen. Darin gibt´s 10 Tipps für die eigene Hautbeschaffenheit und weitere wichtige Infos rund um die Hautpflege. Zusammen haben wir 7 Seiten mit nützlichen Informationen erhalten, die echt lesenswert sind. Den Hauttyp Test können Sie hier kostenlos machen.

Was alles nicht drin ist
Was alles nicht drin ist

Entgiftung der Haut durch „Ohne“

In einem unserer allerersten Postings haben wir irgendwo mal über die phantastische Mineralkosmetik von Andrea Biedermann und später auch über Waldfussel´s wunderbare Wohlfühlseifen geschrieben:

Das Beste an der Kosmetik ist das, was nicht drin ist!

Bei Manna Seife Naturkosmetikum ist das genauso. Ein bestes Beispiel dürfte hier wohl die Affäre Aluminumsalze in Deos sein. Von offizieller Seite wird eine mögliche Gefährdung (Brustkrebsauslöser) schön klein geredet, fast ausgeschlossen. Doch wer sich mit Naturkosmetik schon länger beschäftigt, weiß eben nicht erst seit einem, zwei oder drei Jahren, dass über kosmetische Produkte sich Schad- und Giftstoffe in den menschlichen Körper einlagern und dort Negativwirkungen verursachen (können). Andrea Varga-Darabos von Manna Seife hat auch hier einen wichtigen Ansatz für ihre Naturkosmetik. Alles, was der Haut und dem Organismus schaden könnte, bleibt einfach draußen. Was nämlich oft verkannt wird:

Konventionelle Duschgele und Kosmetikprodukte werden mit Chemikalien hergestellt!

Nutzt man bewusst ein Naturkosmetikum, geht es also nicht nur darum, dass man „Bio“ oder „Öko“ ist, sondern man sich nicht selbst krank machen will. Steigt man um auf eine wirklich gute Kosmetik, die ohne den ganzen üblichen Dreck auskommt, tut man der Gesundheit etwas Gutes und vor allem: Man kann den Körper zumindest ein Stück bei der Entgiftung unterstützen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Bitte teilen Sie:

Post Comment