Luxuskosmetik und günstige Kosmetik vom Discounter

Wie gut ist Kosmetik aus dem Discounter?

Muss Kosmetik eigentlich immer teuer sein?

Es ist schon erstaunlich, wie enorm die Preisspanne für Kosmetik ist. Im Discounter gibt´s günstige Gesichtspflege schon für wenige Euro, kauft man dagegen bevorzugt in einer Parfümerie ein, kann eine Creme, die unterm Strich die gleiche Leistung verspricht sogar mehrere hundert Euro kosten. Ähnlich verhält es sich bei Produkten für die Haarpflege. Billige Shampoos, wie man sie aus den Drogerien und Lebensmittelgeschäften kennt, sind schon für ca. 80 Cent erhältlich, können aber ebenfalls zu Apothekerpreisen angeboten werden. Da fragt man sich natürlich, ob teure Kosmetika wirklich so viel besser, bzw. günstige Produkte überhaupt schlechter sind.

Luxuskosmetik und günstige Kosmetik vom Discounter

Luxuskosmetik und günstige Kosmetik vom Discounter

Kosmetik vom Discounter

Jedes Lebensmittelgeschäft, jeder Supermarkt und auch jeder Discounter wie z. B. Lidl führt Kosmetik. Angefangen bei Duschgel über Handcremes, Gesichtspflege, Bodylotion und Schminkprodukte bis hin zu Deo und Haarpflege. Aus eigner Erfahrung wissen wir, dass eine günstige Gesichtspflege ebenfalls wirksam die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, sie elastisch hält und gut pflegt. Nicht anders verhält es sich bei Haarpflegeprodukten, die auch in der günstigen Preisklasse hervorragend die Haare säubern und pflegen. So gesehen besteht keine Notwendigkeit, überhaupt teure Luxuskosmetik aus den Parfümerien zu beziehen. Und doch neigen auch wir dazu, bei vielen Produkten zu den eher hochpreisigen Marken der Parfümerien zu greifen. Warum ist das eigentlich so?

Wir verwenden teure und günstige Kosmetik

Schon aus beruflichen Gründen verwenden wir in vielen Bereichen eher luxuriöse Kosmetik. Doch haben wir nach wie vor auch viele Kosmetika bei der täglichen Pflege im Einsatz, die wir beim Tageseinkauf im Discounter ganz automatisch in den Einkaufskorb packen. Wir verwenden sie aus Überzeugung und auch mit dem Wissen, dass hier keine teuren Produkte von Nöten sind. Ein gutes Beispiel ist die Haarpflege, bei der niemand aus unserem Team wirklich teure Luxusmarken verwendet. Und auch, was günstige Gesichtspflege angeht, sind wir keinesfalls abgeneigt, sie zu probieren und bei Handcreme setzen wir ebenfalls auf Discounterware. Wenn sie überzeugt, spricht nichts dagegen, statt den exklusiven High-End Produkten zur preiswerteren Alternative zu greifen. Ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe zeigt oft, dass es nicht immer allzu große Unterschiede sind, die eine so enorme Preisspanne rechtfertigen dürften. Vielmehr haben wir den Anschein, dass Luxuskosmetikhersteller Wegbereiter für neue, innovative Kosmetikprodukte sind.

Wie kommt es zu der Preisspanne?

Forschungs- und Entwicklungskosten werden ebenso wie die Pflege des Markenimages auf den Preis drauf geschlagen. Das alles in hübscher und edler Aufmachung verpackt, treibt die Preise vermutlich zusätzlich in die Höhe. Kosmetikhersteller, die Supermärkte und Discounter beliefern, dürften es da leichter haben, weil sie gewiss weniger Forschungsarbeit leisten, sondern auf die Entwicklung von Luxuskosmetik aufbauen können. Da die gängigen Drogerie- und Low-Budget-Marken es insgesamt leichter haben, ihre Produkte an Mann und Frau zu bringen und dabei nicht auf luxuriöse Verpackungstricks setzen, können sie so auch Kosmetikartikel zu günstigen Preisen in den Verkauf geben. Ob nun Inhaltsstoffe besser oder schlechter sind, dass wissen wir als Konsumenten natürlich nicht. Deshalb ist es eine Frage der finanziellen Möglichkeiten, eigener Vorlieben und letztlich auch die Zufriedenheit, in welcher Preisklasse man seine Kosmetikartikel auswählt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.