Zhenobya Alepposeife aus Syrien
,

Zhenobya Alepposeife

Natürliche Seife mit Lorbeeröl

Traditionelle Seifensiederei geht ins Jahr 270 v. Christus zurück. Schon in der Bibel wurde Seife erwähnt. Als erste feste Seifenstücke ist Alepposeife bekannt. Heute noch stammen die Seifenrezepte für Naturseife wie die von Zhenobya aus dem 8. Jahrhundert und wurden gar nicht oder nur wenig geändert. Syrische Seife aus Aleppo ist eine uralte Erfindung, die sich stets bewährt hat.

Echte Alepposeifen wie Zhenobya Seifen können nur von November bis März gefertigt werden. Grundzutat ist hochwertiges Olivenöl, das im großen Siedekessel mit in Wasser gelöster Sodaasche vermengt auf 200 °C erhitzt wird. Kurz vor Beendigung des Seifenkochens wird die Seifenmasse mit Lorbeeröl angereichert.

Das überschüssige Wasser wird dann abgelassen. So kann die Seifenmasse nach dem Verseifungsprozess abkühlen und vollständig entwässern. Während die Seifenpaste noch etwas warm ist, wird sie dann auf dem vorbereiteten Boden verstrichen, um aushärten zu können. Sobald die Zhenobya Rohseife ausreichend Festigkeit entwickelt hat, wird sie in Seifenwürfel geschnitten und mit einem Seifenstempel versehen. Da eine gute Alepposeife reifen muss, wird sie in Turmform in besonderen Gewölben aufbewahrt.

Echte Alepposeife von Zhenobya

Echte Alepposeife von Zhenobya

Was ist der Unterschied zwischen Zhenobya Alepposeife und industriell gefertigter Seife?

Zhenobya Alepposeife unterscheidet sich nicht nur in Form, Aussehen, Farbe und Duft von industriell gefertigter Seife. Die Inhaltsstoffe beider Seifenformen unterscheiden sich gravierend.

Industrieseife hat eine lange Liste an Inhaltsstoffen, die sich kaum entziffern lässt. Dies ist gut so. Wüsste man, welche schädlichen Substanzen in Industrieseife stecken, würde man sich nicht mehr waschen wollen. Anders sieht es bei den Ingredienzien herkömmlicher Siedeseifen und Naturseife aus. Die syrische Seife aus Aleppo wird aus nur wenigen Zutaten gefertigt.

Wenige Zutaten wandern in ein gesiedetes Seifenstück, das die Haut

  • sanft und natürlich reinigt
  • sie nicht austrocknet
  • mild pflegt

ohne ein Chemiecocktail zu sein. Echte Alepposeife vermittelt erstmals das Gefühl wirklich sauberer Haut, die spürbar aufatmet.

Zhenobya Alepposeife kann noch mehr

Wegen ihrer natürlichen Zutaten und einer kontinuierlich schonenden Herstellung vermögen die Zhenobya Alepposeifen, besondere Dinge leisten zu können. Hochwertige Pflegestoffe wie Olivenöl und Lorbeeröl, die syrische Seife aus Aleppo ausmacht, eignen sich zur Unterstützung dermatologischer Therapien. Die Alepposeife wirkt mit diesen Inhaltsstoffen positiv bei Hauterkrankungen wie

  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Ekzeme
  • Akne
  • Mykosen

Bei regelmäßiger Anwendung wird die Haut gereinigt, ohne dass sie austrocknet. Hautprobleme können verbessert werden.

Anwendungsbeispiele für Zhenobya Alepposeife

  • Juckreiz wird bei Anwendung der Alepposeifen gelindert.
  • Einige Schnitzer der pflegenden Seifenstücke abgeschabt und mit Wasser zu einer Emulsion vermengt, kann wie Rasierschaum angewendet werden.
  • Wer sich oft mit juckenden Insektenstichen herumplagen muss, sollte künftig die Stiche mit einem fast trockenen Alepposeifenstück einreiben. Die Naturseife lindert den Juckreiz und Stiche heilen schneller ab.
  • Ein duftendes Seifenstück nach Aleppo hält Motten aus dem Kleiderschrank fern und hilft auch dabei, Flecken aus empfindlichen Materialien zu entfernen.

Können tut dies jedoch nur echte Alepposeife, nicht etwa die billigen Imitate.

Oud von Zhenobya eine Seife nach traditioneller Rezeptur

Oud von Zhenobya eine Seife nach traditioneller Rezeptur

Zhenobya Alepposeife gegen Asthma und Bronchitis

Die wohl kurioseste Fähigkeit, die man echter Alepposeife nachsagt: Sie soll deutliche Linderung bei Asthma und Bronchitis bewirken – ähnlich, wie man es auch dem Schwarzkümmelöl nachsagt.

Ein Bad in mit Alepposeife angereichertem warmen Wasser soll genügen, um für mehrere Stunden Ruhe vor eingeschränkter Atmung zu haben.

Ein Redaktionsmitglied hat mit der Zhenobya einen Selbstversuch gemacht und kann diese Wirkung bestätigen. Es muss bei der Ashtmabehandlung mit Alepposeife kein Vollbad in der Wanne sein.

Im Test hat das Redaktionsmitglied syrische Seife von Zhenobya aus Aleppo vom Stück abgeschabt, um diese in einer Schüssel mit heißem Wasser aufzulösen. Die aufsteigenden Dämpfe wurden für etwa 10 Minuten inhaliert, das Atmen fiel danach wesentlich leichter. Selbstverständlich heilt die echte Aleppo Naturseife von Zhenobya kein Asthma, erleichtert jedoch das Atmen deutlich.

Fazit zu Zhenobya Alepposeife

Alepposeifen sind anders beduftet, als industrielle Seifen, die es nahezu in allen feinen Aromen zu kaufen gibt. Olivenöl und Lorbeeröl stehen einem feinen, blumigen Duft entgegen. Zhenobya Alepposeife duftet dagegen kernig-markant, etwas herb. Dies ist bei allen Alepposeifen so.

Doch geht es darum, die Haut schonend zu pflegen, ein angenehmes Hautgefühl zu haben, bereits geschädigte Haut sanft zu reinigen oder Hautirritationen zu verhindern, sind die Alepposeifenstücke unschlagbar. Mit ihnen hat man immer ein besonderes Seifenstück, das Körperpflege auf traditionelle Weise dennoch neu definiert. Es geht nichts über diese Naturseife. Es gibt echte Alepposeife, die weitere ätherische Öle enthält und im Duft variiert. Der typische Aleppoduft setzt sich jedoch immer durch und ist somit ein Qualitätsmerkmal.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.