Älter werden und schön bleiben

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wir müssen was tun für unsere Schönheit

Früher hörte man die Menschen oft sagen: Mit 30 geht es wieder bergab, mit 40 kommen die ersten Krankheiten. Heute selbst in diesem Alter angekommen weiß man, dass etwas Wahres an dieser Lebensweisheit dran ist. Auch das innere Bewusstsein ändert sich, sobald man in diese Altersbereiche eintritt. Wo man früher sich nur um das Styling kümmerte und um die Pfunde, die von den Hüften müssen, wird Anti-Aging zum Thema und auch solche Dinge wie man im Alter schön bleiben und möglichst aktiv älter werden kann. Neben der Schönheit ist auch die eigene Fitness wichtig und anstelle von Partyoutfits gehören jetzt schon erste Hilfsmittel dazu, mit denen man sich fit und schön hält.

Wer aktiv ist, fühlt sich auch beim Älterwerden gut

Wer rastet, der rostet! Noch so eine Lebensweisheit, die sich für wahr bestätigen. Aus eigener Erfahrung heraus wissen wir, dass zum Beispiel nach längerer Krankheit die eigene Fitness zu wünschen übrig lässt. Selbst, wenn es nur ein Beinbruch ist, der einen über längere Zeit an die Krücken fesselt, zeigt die körperliche Kondition schnell, wenn man an seine Grenzen kommt. Was im Alter von 20 noch kein Problem war, ist mit 40 anstrengend und lieber bleibt man auf der Couch sitzen, anstatt mit Krücken durch die City zu laufen. Es ist also sinnvoll, gerade  beim älter werden wichtig, sich nicht der Bequemlichkeit hinzugeben sondern den inneren Schweinehund zu bekämpfen und aktiv sich um Schönheit und Fitness zu kümmern. Mit Heimtrainer, Stepper oder Vibrationstraining kann man sehr leicht den Körper fit halten und ihm so seine Beweglichkeit und Kondition möglichst lange erhalten. Damit man auch äußerlich schön bleiben kann, gibt es eine Vielzahl an Hilfsmittel, die uns gute Dienste erweisen.

Zelebrieren Sie Schönheit

Mehr denn in der Jugend sollten wir uns um unser Äußeres kümmern denn so können wir viel dafür tun, wie es uns in späteren Jahren geht und das wir schön bleiben im Alter. Keinesfalls sollten wir ab 40 aufhören, uns als attraktive Menschen zu empfinden. Wer aktiv sein Leben gestaltet, sein Äußeres pflegt und sich um die eigene Gesundheit verantwortungsbewusst kümmert, wird sich auch beim älter werden rundum wohl fühlen. Maniküre und Pediküre sind ebenso wichtig wie Anti-Aging Pflege. Nicht zu vergessen ist die Wichtigkeit, viel Wasser und Tee zu trinken. Der wohl beste Schönheitstipp überhaupt. Denn der Körper braucht ausreichend Feuchtigkeit, um lange den Zeichen der Hautalterung zu trotzen und den Körper natürlich zu durchspülen. Anders als in jungen Jahren sollte man spätestens mit 40 sich im Bezug auf die Pflege und Kosmetik noch einmal nach alternativen Produkten umsehen. Die Haut benötigt jetzt andere Pflege und auch Hilfsmittel, die man früher gar nicht brauchte. Massageroller halten das Bindegewebe besser in Form, Feuchtigkeitsmasken gleichen Defizite aus, die bei zunehmendem Alter ebenfalls zunehmen und natürlich muss man schon mit ersten Linien und Fältchen rechnen, für die es aber hervorragende Produkte gibt. Wer sich rechtzeitig auf die neuen Besonderheiten einstellt und dem Altern rechtzeitig entgegenwirkt, kann länger jugendlich schön bleiben und bewahrt äußere Schönheit und körperliche Fitness.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Bitte teilen Sie:

Post Comment