Adventskalender mit Kosmetik & Parfüm

Adventskalender mit Kosmetik & Parfüm

Beauty Adventskalender im Verkauf

– Aktualisiert – Nach dem großen Hype diverser Abo-Boxen sind spätestens seit dem vorigen Jahr Kosmetik Adventskalender mit Parfüm und Kosmetik der absolute Verkaufsschlager im Bereich Beauty. Statt Schokolade finden sich in den Adventskalender-Türchen 24 Produkte, die unsere beautybegeisterten Herzen höher schlagen lassen. Von markengebundenen Adventskalendern über solche mit gemischter Kosmetik für Damen oder Herren bzw. Damen und Herren ist die Auswahl an Beauty Kalendern in diesem Jahr deutlich umfangreicher, wie noch im Vorjahr. Preislich bewegen sich die Adventskalender zwischen knapp 20 und etwa 100 Euro, wobei die meisten im Preisbereich von unter 30 Euro liegen. Kaum sind die ersten Beauty Kalender im Handel, sind viele von ihnen bereits schon vergriffen und werden auf diversen Marktplätzen zu horrenden Preisen verkauft. Wer sich selbst oder einer anderen Person damit eine Freude bereiten möchte, sollte sich deshalb nicht zu lange Zeit lassen, einen Kosmetikkalender zu bestellen. Wir haben die schönsten Beauty Kalender für Sie im Internet gesucht und aktualisieren die Liste.

*Update: Heute (06.11.2014) gibt es bei Douglas 11 Prozent auf jeden Einkauf – ganz automatisch, ohne Code!

Was ist im Beauty Adventskalender?

Je nach Anbieter setzt sich der Inhalt unterschiedlich zusammen. Häufig sind Markenhersteller führender Kosmetiklabels oder Parfümerien die Anbieter für Adventskalender. Bei markengebundenen Exemplaren verbergen sich hinter den jeweiligen Türchen entsprechende Beauty- und Kosmetikprodukte des jeweiligen Brands. Beim öffnen der Türchen lassen sich Kosmetikproben oder manchmal auch Originalgrößen entdecken. Parfümerien wie Douglas, Pieper, Flaconi und Co führen überwiegend gemischte Adventskalender. Darin stecken dann diverse Produkte aus dem Bereich Beauty. Meist sind es Probiergrößen oder Sondergrößen mit Gesichtspflege, Körperpflege, Parfümproben, manchmal sogar Duftminiaturen. Im vorigen Jahr hatten wir einen Duft-Adventskalender, der ausschließlich Parfüm in Probengröße enthielt. Für uns eine tolle Gelegenheit, gleiche viele, noch uns bekannte Düfte neu kennenzulernen.

Beauty Adventskalender selbst basteln

Adventskalender machen nicht nur uns selbst eine Freude, sondern sie sind auch tolle Geschenke für die Vorweihnachtszeit. Über das pfiffige Beauty Geschenk freut sich die Mama, die größere Tochter, die beste Freundin oder die Schwester. Aber auch viele Männer mögen Weihnachtskalender gerne, wenn ein passender Inhalt ausgewählt wird.

Für Frauen empfehlen wir:

  • Hautpflege (Cremes, Seren, Anti-Aging Kosmetik)
  • Wellnessprodukte (Badesalz, Badezusatz, Aromaöle)
  • Dekorative Kosmetik (Lidschatten, Mascara, Kajalstift)
  • Hand- und Nagelkosmetik (Handcreme, Nagellack, Nageldekor)
  • Parfüm (Proben, Parfümminiatur, Bodylotion)
  • Beauty Accessoires (Nagellacktreppe, Lippenstiftbox, Kosmetiktäschchen, Wimpernzange, Kosmetiktücher)

Für Männer empfehlen wir:

  • Rasierzeug (Rasierpinsel, Rasierhobel, Rasierseife)
  • Düfte (Parfüm, After-Shave, Rasierwasser)
  • Gesichtskosmetik (Vorsicht, mögen nicht alle)
  • Körperpflege (Duschgel, Shampoo, Deo)
  • Accessoires (Kulturtasche, Seifendose, Rasierklingen, Nagelclips)

Die Damen, die häufig in Parfümerien shoppen oder viele Beautyboxen erhalten, haben meist auch zahlreiche Beautyprodukte, Pröbchen oder Miniaturen mit Parfüm und ähnliche kleine Präsente zuviel. Daraus lässt sich prima ein Adventskalender mit Kosmetik selbst basteln. Allerdings sollte die Kosmetik für den Adventskalender neu und ungebraucht sein. Mangelt es an Beauty und Parfüm Proben, können diese sehr gut in diversen Kosmetik Swap-Gruppen in den sozialen Netzwerken ertauscht werden. Dann sollte man sich allerdings ein wenig sputen, denn ein bisschen Zeit zum originellen Verpacken des Inhalts braucht man ja auch noch. Auf YouTube haben wir dafür eine schöne Verpackungsidee für Sie rausgesucht:

„"

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.