Pinkbox Oktober Inhalt ausgepackt

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wir haben den Inhalt der Pinkbox Oktober ausgepackt

Nachdem unsere letzten Beautyboxen in Pink nicht wirklich unseren Geschmack trafen, haben wir der Pinkbox Oktober sowie ihrem Inhalt schon mit großen Befürchtungen entgegengeblickt. Da bereits einige Beautys die Pinkbox Oktober vor uns ausgepackt hatten, haben wir schon einige Bilder gesehen. Es schien so, als sei die aktuelle Box nicht ganz so schlimm. Doch wieder gibt es bei der Pinkbox diesen Monats enorme Unterschiede und so sahen wir einige Bilder von Oktober Boxen, die uns gut und andere, die uns weniger gut gefielen. Eben klingelte es an der Tür und schon haben wir die Lieferung ausgepackt. Immerhin: die Pinkbox Oktober ist endlich wieder besser. Yipieeeeh. Da laden wir auch gerne wieder unsere Leserinnen ein (einfach über´s Kontakt-Formular Mail an uns). Hier nun unsere Bilder vom Unpacking.

Bodylotion Bernard of Hollywood in Pinkbox Oktober
Bodylotion Bernard of Hollywood in Pinkbox Oktober

Bernard of Hollywood in Pinkbox Oktober

Wir schreiben Oktober und irgendwie schreit das nach einem wunderbar realisierbaren Motto. Leider wurde das bei der Pinkbox komplett ignoriert.  Und so geht´s los mit einem Produkt, dass man über das gesamte Jahr in eine Box packen könnte. Marilyn Monroe lebt durch Bilder und Filme wohl ewig weiter und wohl jeder kennt sie. Dass nun eine Bodylotion mit dem Namen Marilyn in der Pinkbox Oktober enthalten ist, macht zumindest optisch einen guten Eindruck. Die Tube hat 200 ml Inhalt und kostet 3,99 Euro. Wir haben ohnehin genug Bodylotions, darum beglückt uns die Oktober Pinkbox damit nicht wirklich. Und die Marke, tja, muss man die kennen? Wieder mal ein Produkt, mit dem wir nicht so recht was anfangen können, wie wir es bereits im Beautyboxen-Vergleich zusammengefasst hatten.

Uli Breiter Magic Serum für strafferes Erscheinungsbild
Uli Breiter Magic Serum für strafferes Erscheinungsbild

Uli Breiter Magic Serum aus der Pinkbox ausgepackt

Und so geht´s auch gleich weiter mit dem Uli Breiter Magic Serum, das wir aus der Pinkbox Oktober ausgepackt haben. Bitte sehen Sie uns nach, dass die Bilder nur unsaubere Produkte zeigen, doch seit den letzten drei Boxen staubt das Verpackungsmaterial in der Pinkbox extrem und alles ist voll mit schwarzem Staub. Update: Pinkbox November – IGITT! Nicht nur im Bezug auf die Bilder unschön, sondern so etwas ist ein NO-GO. Darum auch hierfür ein satter Punktabzug für die Pinkbox im Oktober. Doch nun zum Serum von Uli Breiter. 50 ml Inhalt bilden die Originalgröße, die mit einem Wert von 19,95 Euro angegeben wird. Es soll leicht und unparfümiert sein, einen feuchtigkeitsbindenden hauchdünnen Film hinterlassen, „der einen Straffungseffekt vermittelt“. Das sind doch mal ehrliche Worte. Es ist mal wieder das alte Lied. Die Pinkbox wirkt, wie für jüngere Frauen gemacht. Da passt zumindest für uns kein Anti-Aging bzw. Straffungsprodukt hinein. Wir wollen attraktive dekorative Kosmetik, witzige Accessoires, moderne Pflege oder irgendwas, was auch zum Image der Pinkbox passt. Das ist unserem Ermessen nach im Oktober zumindest bis hier hin nicht gelungen.

Alle Produkte der Pinkbox sind dreckig - nicht schön für die Hersteller
Alle Produkte der Pinkbox sind dreckig – nicht schön für die Hersteller
Feigen-Handcreme von Baehr Beautyconcept
Feigen-Handcreme von Baehr Beautyconcept

Baehr Beautyconcept ausgepackt

Rosen- bzw. Feigenhandcreme kündigt die Pinkbox auf dem Kärtchen als Inhalt der Oktober Box an. Wir haben Feige erwischt. 2,90 Euro kostet das kleine 30 ml Tübchen, das uns als Originalgröße ins Haus flatterte. Wir lieben ja Handcremes und somit freuen wir uns darüber. Doch wir haben Bilder von anderen Pinkboxen ausgepackt gesehen, da gab es einen großen Pumpspender mit einer sicher ebenfalls tollen Handcreme. Die wäre uns beim Inhalt der aktuellen Pinkbox echt lieber gewesen. Immerhin klingt bei der Feigen-Handcreme von der uns ebenfalls unbekannten Marke Baehr Beautyconcept zumindest in der Beschreibung ansprechend. Urea macht die Haut sanft, Salz vom Toten Meer beruhigt und liefert wertvolle Mineralien. Finden wir also erstmal super, da für uns gerade in Herbst und Winter Handpflege ein wichtiges Thema darstellt. Passt also auch im Bezug auf die Jahreszeit hervorragend in die Pinkbox Oktober.

NYC New York Color Kiss Gloss 534 Tribeca Tangerine
NYC New York Color Kiss Gloss 534 Tribeca Tangerine

NYC New York Color Kiss Gloss

Lipgloss, Lippenstift, Lipgloss, Lippenstift. Solange eins von beiden in einer Beautybox ist, können Frauen wohl nicht meckern, dass etwas Dekoratives fehlen würde. Als Alternative gibt es dann auch noch Wimperntusche, Mascara, Wimperntusche, Mascara. Wir mögen keine Lippendeko und an Wimperntuschen haben wir Vorrat auf Lebenszeit – dank all der vielen Beautyboxen. Sie merken schon, unsere Freude über diesen Inhalt, den wir aus der Pinkbox Oktober ausgepackt haben, hält sich in Grenzen. Zugegeben, die Farbe ist toll, der feine Glitzer gefällt uns auch, aber nicht schon wieder. Es scheint so, als sei dem Pinkbox Team bei der Beschreibung des Kiss Gloss selbst nicht allzu viel eingefallen. Denn auf dem Kärtchen ist zu lesen:

„Denn dank seiner elastischen Tubenform ist er auch ohne Spiegel ganz einfach und praktisch aufzutragen…“

Wir wollen ergänzen:

  • Dank der handlichen Produktgröße von 9,4 ml und der leichtgewichtigen Verpackung kann man den Lipgloss auch in der Hosen- oder Jackentasche, alternativ auch in der Handtasche mitnehmen.
  • Dank der elastischen Tube kann man den Lipgloss auch mit kalten Fingern im Oktober aus der Tube drücken.
  • Dank der elastischen Tube lässt sich auch der letzte Rest diesen tollen Lipglosses aus der Tube quetschen.
  • Dank der zum Teil durchsichtigen Tube kann man sich gleich die Farbe anschauen.

Übrigens hat uns das Pinkbox Team den Farbton 534 Tribeca Tangerine in den Oktober Inhalt gelegt. Der ist eine Mischung aus Orange und Pink und der feine Glitzer sieht goldfarben aus. Kostet 4,95 Euro und ist in dieser Pinkbox bereits die 4. Kosmetikmarke, von der wir noch nichts gehört hatten, die aber immerhin aus dem Hause Coty stammt, ebenso wie das nachfolgende Produkt. Und so geht’s dann auch mit Produkt Nummer 5 weiter.

Miss Sporty Et Voila French Manicure Nagellack
Miss Sporty Et Voila French Manicure Nagellack

Miss Sporty Et Voila French Manicure Nagellack

Die Pinkbox bringt uns mit ihrem Oktober Inhalt das kleine 8 ml Fläschchen zum Preis von 2,95 Euro mit. Auch hier zeigen wieder die Bilder das Gestaube vom Verpackungsmaterial. Es nervt. Ansonsten: tja, sicher wäre so ein Maniküre Lack ganz toll gewesen, wenn nicht bereits die Box of Beauty im September mit etwas Ähnlichem versorgt hätte. Da uns der Douglas Nagelstift aber alles andere als überzeugt hat, überlegen wir noch, ob wir das Produkt aus der Pinkbox nicht doch einfach mal probieren. Immerhin soll die French-Maniküre damit bis zu 7 Tagen halten. Das wäre doch mal was!

Noch mehr Inhalt und Fazit zur Pinkbox Oktober

Wieder mal haben wir auch aus der Pinkbox im Oktober Papierkram ausgepackt:

  • 15 % Gutschein auf Nagellack
  • 5 Euro Gutschein für Zalando
  • clivia Friseurheftchen – nett, aber im Vergleich zu sonst… naja
  • 20 Euro Geschenkkarte für HelloFresh – oh nein Danke, nicht nach unseren 2x gemachten Erfahrungen und außerdem liefert HF nicht im gesamten Bundesgebiet.
HelloFresh Gutschein und Fazit zur Pinkbox Oktober
HelloFresh Gutschein und Fazit zur Pinkbox Oktober

Man könnte den ganzen Schnickschnack von uns aus gerne komplett draußen lassen. Kommen wir zum Fazit. Als wir die ersten Bilder anderer Abonnentinnen gesehen hatten, hofften wir auf eine besser Pinkbox als jene in den Vormonaten. Dies ist mit dem Inhalt der Oktober Boxen auch gelungen. Dennoch wirkt unsere Box nicht sonderlich attraktiv. Zu viel Creme (3 Produkte), wenig spannende dekorative Kosmetik. Allesamt Marken, die zumindest wir überhaupt nicht kennen und über die man auch nicht allzu viel in Erfahrung bringen kann. Unsere Pinkbox Oktober enthält nichts, was uns wirklich vom Hocker reißt. Besonders bei der Pinkbox sind wir da derbe enttäuscht, weil wir wissen, dass man es dort wirklich viel besser kann. Es ist Oktober, da schreit doch jede Beautybox förmlich nach einem Motto. Wir hoffen auf die Glossybox, die zumindest gelegentlich sehr treffsicher Motto bzw. Jahreszeit mit dem Inhalt der Box trifft.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Bitte teilen Sie:

Post Comment