Leere Box of Beauty Basteltipp

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leere Box of Beauty Basteltipp

Die Frauen aus den diversen Beauty und Tauschgruppen wissen es und fragen immer wieder: „Wofür sammelst du so viele leere BoBs?“ Denn das mache ich schon seit geraumer Zeit und freue mich, wenn eine Tauschpartnerin tatkräftig für mich mitsammelt. Einige Sachen haben wir ja schon gezeigt, wozu sich die leere Box of Beauty verwenden lässt. Denn zum Wegwerfen ist der hübsche Karton im Schubladen-Stil definitiv zu schade und zu schön. Heute gibt es darum mal ein Posting zum Thema, das nicht ganz so viel mit dem Thema Beauty zu tun hat, nämlich einen Basteltipp für individuelle Ordnungshelfer.

 

Säule als Ordnungshelfer
Säule als Ordnungshelfer

Box of Beauty als Schublade in Regal und Schreibtisch

Inzwischen haben wir im Redaktionsbüro ein Regal stehen, das mit insgesamt 64 leeren Douglas Boxen bestückt ist, die als Schubladenfächer für Ordnung sorgen. Daneben haben wir noch ein paar kleinere Regale, in denen die leere Box of Beauty Nagellacke, Buffer, Feilen und all die anderen Sachen sortiert, die man für Nageldesigns benötigt. Inzwischen ist hier schon ein regelrechter Hype um die türkisfarbene Beautybox ausgebrochen, denn jeder will sie haben. Nicht den Inhalt, sondern der Karton drum herum. Die kleinen Laden sind aber auch wirklich perfekte Ordnungshelfer, die sogar im Kinderzimmer für mehr Durchblick sorgen. In diesem Basteltipp bringt die Box of Beauty einen Schreibtisch für Kinder in Ordnung.

 

Leere Box of Beauty als Ordnungshelfer
Leere Box of Beauty als Ordnungshelfer

Schreibtisch mit Box of Beauty bauen

Auch bei dem Schreibtisch braucht man nur wenig handwerkliches Geschick. Wer keine Stichsäge oder Handkreissäge zur Verfügung hat, oder sich nicht zutraut, damit zu werkeln, kann im Baumarkt meist sogar unentgeltlich Holz direkt auf Maß schneiden lassen. Dann braucht man nur noch Holzschrauben, Klarlack, Akkuschrauber und leere Boxen und schon steht in kurzer Zeit ein individueller Schreibtisch. Maße gibt es auch bei diesem Basteltipp nicht, denn so jeder Wohnraum hat seine individuellen Maße, die man auch vollständig ausnutzen sollte. Zunächst haben wir die Grundplatte von unten mit Winkeln an der Wand fixiert und zusätzlich nochmal von oben mit einem Holzwinkel befestigt. Damit die bis dahin noch schwebende Holzplatte erstmal einen stabilen Stand bekommt, wird jeweils ganz rechts und ganz links außen das erste Seitenteil eingesetzt. Das kann man von oben durch die Schreibtischplatte verschrauben. Nimmt man Holzsenkkopfschrauben, lassen die sich ganz ins Holz einschrauben und sind später so gut wie unsichtbar. Nun kann die erste Säule fertig gestellt werden, die später als Ordnungshelfer die leeren Beautyboxen aufnimmt. Jede leere Box of Beauty wird durch einen Holzboden von der nächsten getrennt. Damit die Boxen beim Herausziehen der Schublade nicht den äußeren Karton mitzieht, verwenden wir Glue Dots. Die beschädigen weder Holz noch den Karton. Je nach Höhe passen 6 bis 7 Boxen in die Säulen. Geht die Höhe nicht genau auf, kann man, so wie bei diesem Schreibtisch eine Sockelleiste im unteren Bereich der Säulen einsetzen und hat einen sauberen Abschluss. Das Naturholz sollte in jedem Fall gestrichen werden, da es stark nachdunkelt und zudem sonst nicht abgewaschen werden kann. Nun fehlen nur noch Schreibtischlampen, Schreibauflage und noch ein paar leere Beautyboxen und schon hat man nicht nur einen tollen Schreibtisch, sondern auch praktische Ordnungshelfer, in die sich Stifte, kleine Schätze und allerlei anderen Kleinkram ordentlich verstauen lassen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Bitte teilen Sie:

Post Comment