Glossbox ausgepackt

Glossybox April

Tolle Produktproben ausgepackt… aber

Kaum eine Beautybox und Überraschungsbox scheint so wechselhaft, wie die Glossybox. Die Glossybox April ist auch wieder recht speziell und man weiß nicht so genau, was man davon zu halten hat. Zwar sind wirklich tolle Produkte dabei, aber würde man die in einer Beautybox wirklich erhoffen oder erwarten? Das Kärtchen der Glossy, in dem die Produkte beschrieben werden, hat gefehlt. Stattdessen liegt ein Faltblatt mit Anleitung zu einfachen Übungen für die Fitness bei. Also machen wir uns im Internet auf die Suche, den Inhalt der Glossybox zu beschreiben. Das Motto in diesem Monat: Work that Beauty. Daher auch die Fitness-Tipps. Hier nun das, was aus der Glossybox hervorgezogen wurde.

Was ja mal so gar nicht geht…

… zweimal das gleiche Produkt hintereinander. Doch genau das ist passiert. Unsere Glossybox April enthält, ebenso wie die Glossybox im März, das AVÈNE Eau Thermale Thermalwasser. Allerdings finden wir es im Allgemeinen nicht gut, wenn sich Produkte wiederholen. Erst recht, wenn dies so von einem Monat zum anderen passiert. Ziel einer jeden Beautybox ist es, der Abonnentin die Möglichkeit zu bieten, neue Produkte kennenlernen zu können. Somit verbietet sich eigentlich wiederholender Inhalt der Glossybox, aber auch jeder anderen Box. Dennoch müssen wir auch zugeben, dass uns genau dieses Produkt aus der Glossybox sehr gefreut hat. Wir finden dieses Thermalwasser einfach super und haben schon diverse Such-Anzeigen in unseren Tauschgruppen aufgegeben um für Nachschub und Vorrat zu sorgen. Deshalb ist es für uns sogar eine glückliche Wiederholung. 50 ml sind eine Probiergröße, im Original enthält die Flasche 150 ml und kostet 7,50 Euro. Wann immer die Haut Erfrischung braucht, gereizt oder gerötet ist, kühlt das Thermalwasser.

Merz Spezial Schaum Maske SOS Trockene Haut

Merz Spezial Schaum Maske SOS Trockene Haut

Merz Spezial Schaum Maske SOS Trockene Haut

Ebenfalls im Inhalt der Glossybox die Merz Spezial Schaum Maske SOS Trockene Haut. Der Spender enthält 15 ml, die für ca. 8 Anwendungen reichen sollen. Der Anbieter Merz schreibt dazu auf der Unternehmensseite „Kälte ist für Haut purer Stress.“ Weiter brauchen wir nicht zitieren. Es ist ein Produkt, das vorrangig für die kalte Jahreszeit angedacht ist. Was es dann in der Glossybox April zu suchen hat, ist fraglich. Patentierte, tiefenwirksame Mikrobione sollen extra Pflege spenden und für Regeneration sorgen. Flakon kräftig schütteln, Schaum heraussprühen und in die Haut einmassieren. Der leichte, sahnige Schaum schmilzt auf der Haut und hinterlässt für unser Empfinden kein wirklich angenehmes Hautgefühl. Der Schaum ist reichhaltig, zu reichhaltig für uns. Vielleicht wäre das im Winter anders, so das Glossy den Merz Spezial Schaum Maske SOS Trockene Haut besser zu anderem Zeitpunkt hätte einboxen sollen. Unser Fazit darum: unpraktisch und für uns kein Nachkaufprodukt aus der Glossybox. Schade, denn Merz ist eine Marke, die uns bisher immer überzeugen konnte.

Balance Me super toning body wash

Balance Me super toning body wash

Bodywash in der Glossybox April

Balance Me super toning body wash ist mit der Probiergröße von 50 ml in der Glossybox April enthalten. Die Originalgröße enthält 260 ml und kostet 11,99 Euro. Beim täglichen Reinigungsritual verwöhnt man den Körper mit 99 % natürlichen Inhaltsstoffen, die für eine straffende und aktivierende Wohltat sorgen sollen. Auf Ölbasis wird gepflegt mit Bergamotte, Beeren der Wachholder sowie Lavendelessenzen. In der letzten Zeit häufen sich Duschgels als Inhalt der Glossybox, Douglasbox, Pinkbox und so weiter. Dies sorgt natürlich auch dafür, dass man sich über ein einzelnes leider nicht mehr so freut, ganz gleich, welcher Marke und welcher Qualität. Dennoch muss hier gesagt werden, dass auch dieses aus der Glossybox alleine schon wegen dem sehr großen Anteil der natürlichen Inhaltsstoffe ein tolles Produkt ist. Trotzdem sind wir der Meinung, eine Glossy ohne Duschprodukt ginge auch mal 😉 Dazu kommt noch Lavendelessenzen. Wir befassen uns ja sehr intensiv mit Düften und deren Wirkung. So gut, wie Lavendel in der Aromatherapie auch wirkt, ist und bleibt Lavendel ein Duft, den nicht viele Menschen mögen. Wir zählen auch dazu und darum hat dieses Duschgel es schwer. Es wird uns alleine schon wegen dem gut wahrnehmbaren Lavendel-Duft nicht gefallen und wandert deshalb in die Tauschgruppen.

Fly High Active Foot Gel in der Glossy

Fly High Active Foot Gel in der Glossy

Fly High Active Foot Gel in der Glossy

Motto, ja, da war doch noch was. Die Glossybox April hatte ja auch noch ein Motto. Work that Beauty. Wer sich beim Workout mächtig verausgabt hat, dürstet nach Erfrischung. Mit dem nächsten Proukt aus der Glossybox wird sie dann auch mal ihrem Motto gerecht. Denn ein Duschgel mit Lavendel ist ja nicht wirklich erfrischend. Nach dem Workout und auch, wenn der Sommer uns heißeste Temperaturen verschaffen sollte, ist dieser Inhalt der Glossybox absolut perfekt. Fly High Active Foot Gel von Beautybird vitalisiert die beanspruchten und glühenden Füße, erfrischt und sorgt mit Eukalyptusöl, Menthol und Kampfer für wohltuende Abkühlung. Das Gel kann auf Füße sowohl die Waden massiert werden und sorgt für schnellen und anhaltenden Kühleffekt. Ein sehr schönes Produkt als Inhalt der Glossybox so kurz vorm Sommer. Enthalten in der Glossybox April ist die Originalgröße mit 75 ml für einen Preis von 9,00 Euro.

TAY Safflower seed night cream with jojoba

TAY Safflower seed night cream with jojoba

TAY Safflower seed night cream with jojoba

Eine originelle Idee. Man packe eine Nachtcreme in einen Holztiegel. Sehr schön. Macht sich zumindest optisch gut in der Glossy. Da leider das beschreibende Kärtchen im Inhalt der Glossybox fehlte, können wir nicht allzu viel über das Produkt schreiben. Es soll eine reichhaltige Nachtpflege mit dennoch leichter Textur sein. Leicht bräunlich gefärbt enthält TAY Safflower seed night cream with jojoba Färberdistel, Arganöl, Hagebutte und Vitamine, die für samtigen und glatten Teint sorgen sollen. In der Originalgröße kommt das Produkt im Spender mit 50 ml und liegt bei 120 Euro Der Duft: leicht fruchtig, ein hauch von Damaszener Rose, sanft und beruhigend. Für die Pflege sorgen Jojoba, Kakaobutter, pflanzliches Glycerin sowie Bienenwachs. Für Veganer also nicht das richtige Produkt. Im Bezug auf das Motto Work that Beauty lässt auch dieses Produkt zu wünschen übrig.

Bama Gel-Polster

Bama Gel-Polster

Gel-Polster für die Schuhe

Für uns haben wir mit dem weiteren Inhalt der Glossybox wieder einmal Motto-Fremdheit entdeckt. Bama Gel-Polster. Ein Paar der Gelposter kosten 4,95 Euro und sollen das Brennen an den Fußballen verhindern. Die Polster aus durchsichtigem Material dämpfen mit Luftkammersystem und sind dermatologisch getestet. Es wird einfach eine Schutzfolie abgezogen und schon kann man die Polster in den Schuh einkleben. Unseres Befindens nach hat ein solches Produkt, dass an und für sich ein schönes ist, nur wenig mit dem Thema Beauty zu tun. Passt insofern nur in eine Beautybox wie die Glossy, weil man davon ausgehen kann, dass beautyaffine Frauen auch schöne und leider auch unbequeme Schuhe tragen. So betrachtet ist es dann ein doch passendes Produkt aus der Glossybox. Auf dem Produkt ist ein High Heel abgebildet, was wiederum mit dem Motto der Box (Work that Beauty) auch nicht allzu viel zu tun hat.

Das Glossybox April Goodie

Das Glossybox April Goodie

Das Glossybox April Goodie & Fazit

Als Goodie gibt es aus der Glossbox im April 5 Haargummis in Neonfarben. Praktisches Goodie, das im Prinzip wohl die meisten Frauen verwenden könnten. Allerdings hat es sich sicher schon lange rumgesprochen, dass Haargummis für die Haare schädlich sind und Haarbruch führen. Daher ist dieser Inhalt der Glossybox wieder mal nicht ganz so doll getroffen. Auch Neonfarben in einer Box für Frauen im mittleren Altern (das dürfte wohl die Zielgruppe der Nach-Glossy-Young sein), erscheinen die pinken Gummis irgendwie nicht ganz so passend. Doch zum Boxenmotto passen die Haargummis aus der Glossybox in jedem Fall, denn beim Workout sind diese Dinger einfach unbestreitbar praktisch. Unser Fazit zum Inhalt der Glossybox: es ist mal wieder das alte Lied. Die Glossybox April kann nur bedingt begeistern. Zwar sind die Produkte aus der Glossybox nicht schlecht, aber die Zusammenstellung wurde nicht sonderlich gut gewählt. Dies liegt vor allem an der Kombination von Motto und Inhalt, was aus unserer Sicht nicht wirklich miteinander harmoniert und passt. Doch dazu werden wir nochmal gesondert eingehen. Die Glossy macht es uns nach wie vor nicht wirklich leicht, sie zu mögen.

Inhalt der Glossbox April

Inhalt der Glossbox April

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.