Box of Beauty & das ewige Warten

Douglas lässt uns warten

Es ist ja nicht selten, dass das ewige Warten auf die Box of Beauty eine nervenaufreibende Angelegenheit ist. Zudem spaltet sie die Gemeinde der Abonnentinnen. Die einen üben sich in Geduld und finden die BoB so super, dass keinerlei Kritik in ihren Augen berechtigt ist, andere nehmen kein Blatt vor den Mund und mosern an jeder Kleinigkeit, wieder andere nehmen billigend in Kauf, worüber man sich ärgern kann und freuen sich Monat für Monat, wann die eigene Beautybox in Händen gehalten werden kann. So sie denn überhaupt ankommen mag. Es scheint fast so, als ob es fast jeden Monat neuen oder anderen Anlass zum Meckern gibt, sei es bei der Zusammenstellung oder beim Versand der Boxen.

Dezember Gemecker und Warten vor Weihnachten

Schon die Tatsache, dass man im Monat Dezember die Box of Beauty von Parfümerie Douglas nicht selbst zusammenstellen konnte, gab ersten Anlass zum Gemecker. Für viele Abonnentinnen liegt gerade wegen der Zusammenstellung der besondere Reiz bei der BoB. Douglas hat, vielleicht in weiser Voraussicht, im Vorfeld ein paar kleine Extras in der Weihnachtsbox versprochen. Sicherlich ein leichtfertiges Versprechen, denn wird so etwas angekündigt, hebt das die Erwartungen der Abonnentinnen. Die paar kleinen Extras zwei gewöhnliche Parfümproben und ein Schokotaler. Der Inhalt der Boxen – wechselnd. Aber mit der Tendenz zur Restpostenverwertung. Reste verbrauchen kein Problem, wenn es sich um tolle Reste handelt. Einige sind toll und die Spannung auf den Versand der Beautybox steigt. Und doch wird wieder Gemecker an allen Orten laut, wo man sich über die Douglas Box austauscht. Sicherlich hätten alle Kundinnen und Abonnentinnen der Box of Beauty Verständnis dafür, dass man diese Sonderregelung im Weihnachtsmonat vorsorglich getroffen hätte, damit so sichergestellt würde, dass alle Abonnentinnen ihre Boxen noch vor dem Weihnachtsfest erhalten würden. Wer will denn auch noch länger auf die Ankunft der beliebten Beautybox warten, als unbedingt nötig!? Doch die Realität schreibt etwas anderes. Größtes Unverständnis mit folgerichtigem Gemecker in allen Portalen. Von Twitter über Kleiderkreisel, Facebook, G+, auf den Blogs und nicht zuletzt auf der Facebook-Seite von Douglas selbst.

Warum wird über die Box of Beauty Dezember soviel gemeckert?

Eins ist klar. Die meisten Abonnentinnen, so auch wir, lieben die Box of Beauty und haben Sympathien für die Parfümerie Douglas. Doch immer häufiger wird Unmut über den Ablauf, den Versand, die Zusammenstellung und sogar über reguläre Bestellungen freien Lauf gelassen. Die Wortwahl – nicht immer gelungen. Bestes Beispiel dafür die Douglas-Fanpage bei Facebook. Mitarbeiterinnen werden dort in übelstem Gossenjargon beleidigt und der Schlag unter die Gürtellinie trifft selbst bei berechtigter Kritik nicht auf Wohlgefallen. Man sollte meinen, der Ton mache die Musik und es würde wenigstens dort Service an den Tag gelegt, wo unzufriedene Kundinnen berechtigt reklamieren. Doch auch dies passiert nur teilweise, manchmal gar nicht. Auch wir haben in der letzten Zeit Reklamationen an den Service herantragen müssen und hätten im Nachklang auch gern den Reklamationsservice reklamiert. Unsere Konsequenz: wir bestellen künftig dort Parfümerieware, wo wir bisher stets guten Service erfahren haben. Guten Service, schnelle Lieferung, Einhaltung zugesagter Termine zum Versand, wie etwa Stadtparfümerie Pieper oder Flaconi. Auch mit dem Wissen, dass überall mal etwas schief gehen kann, haben wir selbst in der stressigen Vorweihnachtszeit dort erfolgreich einkaufen und Kundenservice genießen dürfen. Offensichtlich ist man dort auf das Weihnachtsgeschäft, das älljährlich zu erwarten sein dürfte, optimal vorbereitet. Es scheint, als sei dies nicht überall gegeben. Doch wieder zurück zur Box of Beauty aus dem Monat Dezember. Wir als Abonnentinnen von zahlreichen Boxen haben Verständnis, dass für eine Parfümerie der Boxen-Vertrieb sicherlich nicht in der Weihnachtszeit den Fokus des schnellen Versands auf sich zieht, sondern teurere Bestellungen bevorzugt behandelt werden. Aus diesem Grunde zeigt wohl ein absoluter Großteil der Boxen-Abonnentinnen Verständnis dafür, dass es im Dezember keine individuelle Zusammenstellung der Beautybox gibt; man hegt aber die Hoffnung, dass der Anbieter die vorweihnachtliche Zeit genutzt haben würde, bereits die Boxen vorzeitig zu packen und nur noch in den Versand zu geben bräuchte. So ließe sich das Hauptgeschäft doch wunderbar mit dem Boxenversand in Einklang bringen und alle dürften über den reibungslosen Ablauf erfreuen. Douglas hatte angekündigt, dass zwischen dem 6. und 12. Dezember die Aufträge für die Überraschungsbox automatisch angelegt würde. Dies ließ noch hoffen, dass spätestens am 12. oder 13. Dezember alle BoB´s verschickt sein sollten und tatsächlich vor dem Weihnachtsfest bei den Abonnentinnen sein dürften. Auch das ist im Grunde schon knapp. Erinnern wir uns an das vorige Weihnachtsfest, stöhnten die Paketdienste und fuhren bis in die späten Abendstunden und zudem sogar an Sonntagen, um die immense Flut an zu verschickenden Paketbergen auch nur annähernd abarbeiten zu können. Viele eigentlich rechtzeitig abgeschickte Pakete kamen dennoch erst nach den Feiertagen und vielerorts saß man unter einem leeren Tannenbaum und statt Geschenke auspacken gab es lange Gesichter. Viele Shops haben daraus gelernt und raten, frühzeitiger zu bestellen. Doch nun schleppt sich der Versand der Box of Beauty abermals über viele Tage. Während erste Kundinnen bereits ihre Box sehr zügig hatten, hat sich bei anderen, so auch bei uns, selbst bis heute nichts in der Bestellübersicht getan. Das wäre ja sicherlich noch akzeptabel, da der Anbieter ohnehin das Anlegen bis zum 12.12. angekündigt hatte. Doch nun soll die Parfümerie auch noch verlauten haben lassen, man könne nicht garantieren, ob nach dem 12.12. auch wirklich alle Beautyboxen innerhalb von 2 oder 3 Tagen in den Versand kämen. Und da hört dann, so es denn stimmt, der Spaß auf. Auch, wenn es so schön heißt, Vorfreude sei bekanntlich die schönste Freude, oder langes Warten würde belohnt, bewegen wir uns in einem Rahmen, der nicht mehr akzeptabel ist. Selbst in der stressigen Weihnachtszeit sollte ein Unternehmen den Versand auch größerer Chargen unter einer Woche organisieren und gewährleisten können. Abonnentinnen meckern also völlig berechtigt.

Wer sein Paket nicht bekommt hat Pech gehabt

Verhäuft kommt es in der letzten Zeit auch zu öffentlichem Gemecker, weil Bestellungen und auch Sendungen der Box of Beauty wieder aus diversen Gründen an den Absender zurück gehen. So auch bei uns. Obwohl den ganzen Tag jemand auf die Lieferung zweier Bestellungen wartete, wurden die Pakete wieder an die Parfümerie zurück geschickt. Ein erneuter Versand der bereits gepackten Bestellungen sei aus logistischen Gründen seitens Douglas nicht möglich. Kundinnen müssen „halt leider noch einmal die Bestellung aufgeben“. Ähnliches auch beim Versand der Box of Beauty. Die BoB, mit DHL geliefert, kann nicht zugestellt werden, weil der Paketfahrer die Adresse nicht findet. Gehörnt der Kunde, unschuldig die Parfümerie, ein erneuter Versand Glückssache. Dass mit Goodies, Gratisbeigaben und Rabattgutscheinen Kunden zum Kaufen animiert werden und dann durch Irrläufer oder sonstige Missgeschicke um die Rabatte und Beigaben gebracht werden, die bereits in den ersten Warenkorb gelegt wurden und bei der neuen Bestellung ihre Gültigkeit verloren haben, verärgert berechtigt. Nach zig Beschwerden, die professionell aber nicht kundenfreundlich mit Standard-Antworten abgearbeitet werden, bekommen einige Kunden kleine Trostpflaster, die jedoch den Beigeschmack von billigen Entschädigungen haben. Ob man so Kunden binden kann? Uns nicht. Andere Kunden beklagen, man habe den Warenkorb gepackt und die Bestellung bestätigt bekommen, um kurz darauf die Stornierung der Bestellung per Mail kommuniziert bekommen zu haben, weil Produkte vergriffen seien. Es geht mächtig her auf der Facebook-Seite von der Parfümerie und viele Kundinnen sind massiv unzufrieden. Die Freude über Box of Beauty, Bestellungen, Rabatte und Geschenke schwindet, wenn der Ärger und das Warten überhand nehmen. Unsere persönliche Meinung: Der erste Platz auf dem Thron der Beautyboxen ist deutlich gefährdet und andere Parfümerieeinkäufe erledigen wir bei der Konkurrenz, die momentan uns mit besserem Service überzeugt.

2 Antworten
  1. Marijana says:

    Hallo,

    also was mich angeht, kann ich das mit Pieper nicht unterschreiben. Erste Bestellung, nicht nur das viele Sachen aus der Aktion bereits seit über einer Woche ausverkauft sind, was die Vermutung eines Lockangebots aufkommen lässt. Nein auch wenn man eine Bestellung abgegeben hat, heisst es noch lange nicht das man diese flott bekommt.
    In meinem Fall die erste Bestellung und man bekommt 2 Tage danach eine Mail, die übrigens noch nicht mal als von Pieper erkennbar ist da dort nur „Service“ steht, das sie Lieferschwierigkeiten haben sich bemühen.
    Bei den anderen die ihre Bestellung erhalten haben, fehlen die Goodies. Ach ja die sind nun natürlich auch noch alle und man bemüht sich auch da um eine Lösung.

    Was Douglas angeht, gestern Abend 22 Uhr bestellt und jetzt ist die Lieferung schon bei 40%.

    Was die Box angeht, ein guter Vergleich wäre es, wenn Pieper auch eine hätte. Aber die Box ist etwas ganz anderes, als das Tagesgeschäft.
    Mal im ernst, wir zahlen 10€ für 5 Artikel und beschweren uns das da kein Wert von 100 € drin ist. Nun lasst aber mal die Kirche im Dorf, das würde kein Unternehmen überleben.
    Ich für meinen Teil freue mich über meine Box, ich habe keine Miniaturen drin und auch sonst nichts besonderes, aber wenn man 5 Artikel durch 10€ teilt, dann kommen auf jeden Artikel 2 €, geht doch mal in die Parfümerie und schaut was ihr so für das Geld bekommt.
    Weiss nicht, ob es schon bekannt ist, aber die Box holt man sich freiwillig, wenn es nicht gefällt, kann man sie kündigen und ein anderer findet seine Freude daran.
    Aber bei manchen Daten ist es egal was man macht, es findet sich immer was zu meckern, die hätten auch an 5 Full Size Produkten was zu mosern, weil sie eben nicht zu 100% auf sie abgestimmt sind… My 5 Cents 🙂

    Antworten
    • Stephanie says:

      Hallo Marijana, wir berichten über unsere Erfahrungen und die sind derzeit nunmal in anderen Parfümerien die besseren. Natürlich kann es überall mal schief gehen. Und sicher bewertet jeder zuvörderst anhand der eigenen gemachten Erfahrungen. Und die sind nunmal bei uns derart. Wer Gutscheine von Blogs einsetzt, muss leider damit rechnen, das die nicht immer aktuell sind und bei Aufbrauch aller Goodies die Blogger darüber erfahren, um den Gutschein auszulisten. Auch bei Douglas haben wir schon ohne Goodies dagesessen, weil die Pakete mitsamt Bestellung und Goodies einfach zürück ging. Jeder Shop schafft es, ein Rückläufer einfach noch einmal an den Adressaten zu schicken. Nur dieser eine nicht. So unsere Erfahrung. Um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen: wir haben nicht die Dougi Box mit Pieper verglichen, sondern den Service.

      Unsererseits haben wir uns nie über den Wert in einer Box beschwert, sondern die Produkte bewertet. Deswegen hinkt da die Argumentation, allerdings gebe ich dir insofern Recht, dass man sicherlich keinen Wert von 100 Euro bei einem Kaufpreis von 10 Euro erwarten können muss. Aber wie gesagt, wir haben das nicht und können es bei anderen nicht nachvollziehen.

      Über die Kündigungsmöglichkeit wird wohl jede Abonnentin informiert sein. Doch pauschal Kritik mit diesem Argument in Abrede zu stellen, ist wohl absurd. Auch, wer 10 Euro zahlt, geht ein Geschäft ein und hat natürlich das Recht, seine Ware zu bewerten. Aber es gilt: der Ton macht die Musik – und die ist bei vielen außer Takt.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.